vergrößernverkleinern
WWE-Champion Daniel Bryan (l., mit Erick Rowan) trägt nun einen Titelgürtel aus Hanf
WWE-Champion Daniel Bryan (l., mit Erick Rowan) trägt nun einen Titelgürtel aus Hanf © WWE 2019 All Rights Reserved
Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Beim ersten SmackDown Live nach dem WWE Royal Rumble 2019 tauscht Daniel Bryan aus ökologischen Gründen seinen Gürtel aus - und bekommt neue Herausforderer.

Seit dem vergangenen Herbst hat er eine neue Einstellung, seit Sonntag einen neuen Vollstrecker - und nun auch noch einen neuen Titelgürtel.

Bei der ersten Ausgabe der TV-Show WWE SmackDown Live nach dem Royal Rumble 2019 trieb Champion Daniel Bryan seinen Gesinnungswandel weiter konsequent voran und unterstrich das auch mit der Enthüllung des neuen Gürtels.

Bryan, beim Rumble mit unfairer Hilfe von Erick Rowan siegreich über Ex-Champion AJ Styles, hielt bei SmackDown eine weitere Predigt über seine umweltfreundlichen Glaubenssätze, die diesmal auch den Titel betrafen.

Anzeige

Der "neue" Daniel Bryan hielt fest, dass er einen Titelgürtel aus Leder nicht mehr tragen wolle. Dieser sei erstens ein Produkt ausbeuterischer, billiger Arbeit, zweitens hätte eine Kuh dafür sterben müssen, ein fühlendes Lebewesen, die er zur Veranschaulichung "Daisy" nannte - das sei nicht vereinbar mit seinen Prinzipien.

Bryan warf den Ledergürtel mit den Worten "Goodbye, Daisy!" in eine Mülltonne und präsentierte einen neuen, ökologisch unbedenklichen Gürtel aus Hanf und Holz aus einer - nach Bryans Angaben - natürlich verendeten Eiche.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Daniel Bryan muss in die Elimination Chamber

Bryan wurde von Styles unterbrochen, der dem Champion die nahe liegende Scherzfrage stellte, ob er den Titelgürtel rauchen wolle. Er forderte ein weiteres Match um den Titel - ebenso wie Randy Orton, Jeff Hardy, Mustafa Ali und Samoa Joe, die nacheinander auch noch aufkreuzten.

Schließlich erschien WWE-Vorstand Triple H auf der Videoleinwand und verfügte: Bryan muss seinen Titel bei Elimination Chamber am 17. Februar in der gleichnamigen Stahlkammer gegen alle fünf Herausforderer verteidigen.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Bryan gefiel das nicht, er rief in altbekannter Manier "No!", während die Fans "Yes!" riefen. Eine Massenprügelei der sechs Wrestler beschloss die Show.

Die weiteren Highlights:

- Rumble-Siegerin Becky Lynch eröffnete die Show und rekapitulierte unter dem Jubel der Fans, wie sie sich von der Kickoff-Show der vergangenen WrestleMania in den - man achte auf die Wortwahl - Hauptkampf der diesjährigen gekämpft hätte. Die beim Rumble unter strittigen Umständen zweitplatzierte Charlotte Flair kam hinzu und gratulierte Lynch - zu der Wahl ihrer Lehrerin und ihres Vorbilds: Ohne sie sei Lynchs Aufstieg nicht möglich gewesen. Lynch missfiel diese Aussage, sie attackierte Flair und bekam auf dem Weg aus dem Ring die Antwort, als Flair hinterherstürmte und auf sie losging und dabei vor allem ihr schon beim Rumble verletztes Knie ins Visier nahm. Lynch lehnte hinterher die Behandlung ihrer Knieverletzung ab - was mit Blick auf ihr WrestleMania-Match gegen Ronda Rousey (und wohl auch Flair) zum Thema zu werden scheint.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- R-Truth, dem beim Rumble sein 30. Startplatz von Nia Jax gestohlen wurde, bekam als Entschädigung ein Titelmatch gegen den dort frisch gekürten US-Champion Shinsuke Nakamura.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Er besiegte den Japaner eher zufällig und sicherte sich den Titel, worauf der beim Rumble entthronte Rusev ebenfalls ein weiteres Titelmatch forderte, bekam - und verlor. Rusev und Nakamura gingen hinterher gemeinsam auf R-Truth los, offensichtlich ist Rusev wieder böse, die Formierung eines Tag Teams mit Nakamura deutet sich an.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Die neuen Tag Team Champions Shane McMahon und The Miz feierten ihren Titelgewinn in einer kleinen Zeremonie mit Miz' Vater George ...

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

... im letzten Match der Show wurden dann auch die Herausforderer für Elimination Chamber gekürt: In einem Four Way Elimination Match setzten sich die Usos gegen The New Day, die Ex-Champions The Bar und das neue Team Heavy Machinery durch.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Ergebnisse von WWE SmackDown Live:

WWE United States Title Match: R-Truth besiegt Shinsuke Nakamura (c) - TITELWECHSEL!
WWE United States Title Match: R-Truth (c) besiegt Rusev
WWE SmackDown Tag Team Title #1 Contendership Match: The Usos besiegen Heavy Machinery, The Bar, The New Day

Nächste Artikel
previous article imagenext article image