Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bei WWE SmackDown Live nach WrestleMania 35 wirft der "Superstar Shake-up" mit RAW seine Schatten voraus. Drew McIntyre legt sich mit Kofi Kingston an.

Bei WrestleMania am Sonntag gewann er den WWE-Championtitel, beim RAW danach setzte er ihn direkt aufs Spiel, bei SmackDown Live trat Kofi Kingston in der dritten Nacht in Folge in Aktion.

Bei der ersten Ausgabe der WWE-Dienstagsshow nach der Mega-Veranstaltung bei New York wurde Kingstons Siegesfeier mit The New Day von deren alten Rivalen Sheamus und Cesaro unterbrochen - die sich für diesen Abend mit einem dritten Mann zusammentaten, um Kingston, Big E und Xavier Woods herauszufordern.

Der aufstrebende Drew McIntyre, bei WrestleMania gegen Roman Reigns unterlegen, tat sich mit The Bar für den Hauptkampf der Sendung zusammen.

Anzeige

Womöglich war dieses Bündnis der Vorbote für die erste Titelfehde Kingstons als Champion. Zwar gehört McIntyre eigentlich dem RAW-Kader an, aber kommende Woche gibt es den "Superstar Shake-up", den WWE-Draft, bei dem die Stars der Showkampf-Liga durchgewechselt werden.

Dieser warf bei SmackDown schon vielfach seine Schatten voraus - SPORT1 fasst zusammen.

- Die Publikumslieblinge Ali, Aleister Black und Ricochet besiegten Andrade, Rusev und Shinsuke Nakamura, nachdem Ali Andrade nach dem 450 Splash pinnte. Nach dem Match attackierte Randy Orton Ali mit dem RKO - und Kevin Owens Rusev mit einem Stunner.

- US-Champion Samoa Joe attackierte den nach dem Auftaktmatch auftretenden R-Truth, prahlte mit seinem schnellen Sieg über Rey Mysterio bei WrestleMania - und behauptete, das könne er mit jedem WWE-Star schaffen. Braun Strowman, auch eigentlich bei RAW, stellte diese Worte auf die Probe und forderte Joe zum Kampf. Joe entwischte Strowmans Händen, als der den Running Powerslam gegen ihn zeigen wollte - Fortsetzung scheint zu folgen.

- Die neuen WWE-Damen-Tag-Team-Champions, die IIconics, setzten ihre Gürtel gegen ein Team von eher zweifelhaftem Renommee aufs Spiel, die angeblich in bis dato 45 Kämpfen ungeschlagenen "Brooklyn Belles". Billie Kay und Peyton Royce besiegten die beiden lokalen Wrestlerinnen wie erwartet klar.

- In seinem ersten Auftritt nach WrestleMania feierte Shane McMahon seinen glücklichen Sieg im Falls Count Anywhere Match gegen The Miz, beleidigte noch einmal ihn und dessen Vater und drangsalierte schließlich Ringansager Greg Hamilton, weil der ihn nicht energisch genug als "Best in the World" angekündigt hätte.

- Einen überraschenden Titelwechsel gab es, als die Hardy Boyz Matt und Jeff die SmackDown-Tag-Team-Gürtel von den Usos gewannen. Viel Freude hatten sie daran jedoch erstmal nicht: Das neue Monster Lars Sullivan kreuzte nach seiner Attacke gegen Kurt Angle bei RAW noch einmal auf und zerlegte auch die Hardys.

- Eine Fortsetzung fanden auch Lacey Evans' Attacken auf den bei WrestleMania gekrönten Damen-Doppelchampion Becky Lynch. Evans überraschte Lynch diesmal hinterrücks mit einer rechten Geraden ins Gesicht.

- Im abschließenden Sechs-Mann-Tag-Team-Match rundete Kingston seine Traumwoche ab, pinnte Sheamus mit dem Trouble in Paradise und holte wie schon am Sonntag seine Familie in den Ring, um mit ihr eine erfolgreiche WrestleMania-Woche zu feiern.

Die Ergebnisse von WWE SmackDown Live am 9. April 2019:

Ali, Ricochet & Aleister Black besiegen Andrade, Rusev & Shinsuke Nakamura
WWE Women's Tag Team Title Match: The IIconics besiegen The Brooklyn Belles
WWE SmackDown Tag Team Title Match: The Hardy Boyz besiegen The Usos (c) - TITELWECHSEL!
The New Day besiegen Drew McIntyre & The Bar

Nächste Artikel
previous article imagenext article image