vergrößernverkleinern
Big Cass wurde 2018 von WWE entlassen
Big Cass wurde 2018 von WWE entlassen © DDP YOGA / YouTube.com
Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der frühere WWE-Star verhält sich beängstigend und ruft die Polizei auf den Plan. Nun bricht er sein Schweigen und sucht professionelle Hilfe.

Drei Tage, nachdem er die Wrestling-Welt am Wochenende mit seinem Verhalten hinter den Kulissen einer Show in New Jersey verstört zurückließ, hat Big Cass sein Schweigen gebrochen.

Der 2,13-Meter-Mann bat in einem Statement, das er über die Social-Media-Kanäle seines Tag-Team-Partners Enzo Amore verbreiten ließ, alle Betroffenen um Entschuldigung und kündigte an, professionelle Hilfe im andauernden Kampf gegen seine "Dämonen" in Anspruch zu nehmen.

Der 33 Jahre alte Cass war im Juni vergangenen Jahres von WWE entlassen worden. In diesem Jahr machte er publik, dass er unter Depressionen und Angstzuständen leidet und schwere Alkoholprobleme und Todesgedanken hatte. Umso größer war nun die Beunruhigung über den neuerlichen Vorfall.

Anzeige

-------

Anmerkung der Redaktion: Wenn Sie sich selbst von Depressionen und Suizidgedanken betroffen fühlen, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (http://www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die schon in zahlreichen Fällen Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen konnten.

-------

Big Cass bedrohte Joey Janela und Pat Buck

William Morrissey, wie Cass bürgerlich heißt, hatte am Wochenende hinter den Kulissen einer Kampfshow in New Jersey für einen Eklat gesorgt: Nach übereinstimmenden Medienberichten bedrohte er seine Kollegen Joey Janela und Pat Buck und wurde am Ende von Letzterem niedergeschlagen.

Die Szenerie führte letztlich dazu, dass die Polizei auf den Plan trat und Cass in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Cass hätte am Samstag Überraschungsteilnehmer einer Veranstaltung der Liga WrestlePro in der Stadt Rahway sein sollen. Bei seiner Ankunft im Backstage-Bereich hätte er jedoch ein rätselhaft erratisches und aggressives Verhalten an den Tag gelegt, wie unter anderem die Branchen-Leitmedien Pro Wrestling Insider und Wrestling Observer vermeldeten.

Zunächst hätte er den bekannten und auch für die neue WWE-Konkurrenzpromotion AEW aktiven Wrestler Joey Janela beschimpft und bedroht, dann hätte er alle Anwesenden wegen eines angeblich gestohlenen Sweatshirts konfrontiert - und sich schließlich mit Buck angelegt und sich ihm drohend genähert, dem Insider zufolge bespuckte er ihn dabei auch.

Der 34 Jahre alte Buck, der bald als Backstage-Producer bei WWE anheuern wird, und an diesem Abend seine Abschiedsvorstellung bei WrestlePro gab, hätte Cass dann mit einem Hieb niedergeschlagen. Alle zitierten Quellen sprechen von unvermeidlicher Notwehr.

Polizei brachte Cass in ein Krankenhaus

Die örtliche Polizei hätte Cass dann aus dem Gebäude eskortiert, schließlich hätten diese wegen Cass' Zustand einen Krankenwagen gerufen und ihn in ein Hospital bringen lassen. Auf einem Foto, das ein Zeuge der Szenerie aufgenommen hat, ist zu sehen, wie Cass vor der Halle von vier Polizisten umringt am Boden sitzt.

Janela wandte sich am Sonntag via Twitter an die Öffentlichkeit und drückte mehr Sorge als Ärger aus: "Am Freitag war noch alles herzlich und freundlich. Ich hoffe, der Junge kommt wieder in die Spur."

Cass, Janela und Amore waren am Samstag gemeinsam bei der Liga Northeast Wrestling aktiv, wo es Berichten zufolge keinerlei Probleme gegeben hätte. Laut Insider hätte sich Cass' Verhalten auch am Samstag nach Bucks Schlag völlig verändert, er sei ab da nicht mehr aggressiv gewesen, sondern hätte gefragt, was los sei und warum man ihn geschlagen hätte.

Wissenswertes zum Thema Wrestling

WWE dementierte zuletzt Comeback-Gerüchte

Cass hatte schon im vergangenen Dezember Anlass zu großer Sorge gegeben, als er bei einer Show in Philadelphia kollabierte und in ein Krankenhaus eingeliefert wurde.

In diesem Jahr offenbarte Cass, dass er unter schweren psychischen Problemen leidet, aus denen sich auch eine Alkoholsucht entwickelt hätte. Er hätte sich Hilfe gesucht, nachdem er bei dem Zusammenbruch gemerkt hätte, dass er sich in Lebensgefahr gebracht hätte - und appellierte an alle anderen Betroffenen, dasselbe zu tun.

Bei seinem Versuch, sein Leben in den Griff zu kriegen, war der Vorfall am Samstag offensichtlich ein schwerer Rückfall, wie Cass am Dienstag offen einräumte.

"Ich habe am Samstag meine Dämonen gewinnen lassen und einen wichtigen Abend für einen wirklich großartigen Mann ruiniert", schrieb Cass und bat namentlich Buck, Janela und Promoter Kevin Matthews um Verzeihung. "Ich bekomme gerade Hilfe von meiner Familie und meinen Freunden und werde in naher Zukunft professionelle Hilfe suchen", berichtete er. Matthews hat bereits wohlwollend geantwortet und Cass viel Glück gewünscht.

Cass und Ex-Partner Amore waren zuletzt in den Schlagzeilen, als es Gerüchte über ein nahendes WWE-Comeback gab. WWE-Talentvorstand Paul Levesque (Triple H) dementierte diese energisch, es gebe "null Interesse" (wobei er durchblicken ließ, dass das mehr an der Serie von Kontroversen zu tun hat, für die Amore verantwortlich war).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image