Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Tyson Fury könnte ein Sensations-Comeback im Wrestling-Ring feiern. Der Box-Weltmeister ist für ein Match bei WrestleMania im Gespräch. Das Geld wird zum Problem.

Deutet sich bei der Wrestling-Liga WWE ein Hammer für die Mega-Show WrestleMania an?

Wie das Leitmedium Wrestling Observer in seinem aktuellen Newsletter berichtet, kamen in der vergangenen Woche Gerüchte über ein Match von Tyson Fury beim Jahreshöhepunkt am 5. April auf.

Der Box-Weltmeister gewann zuletzt gegen den bis dato ungeschlagenen Deontay Wilder, am 18. Juli steht das Rematch an. Fury stieg bereits einmal in den Wrestling-Ring, beim Event Crown Jewel in Saudi-Arabien im vergangenen Oktober besiegte er Braun Strowman in Saudi-Arabien via Countout und zeigte dabei eine überraschend starke Leistung.

Anzeige

Strowman soll laut des Portals Wrestlingnews angeboten haben, seine Intercontinental Championship gegen Fury aufs Spiel zu setzen. Ein erneutes Match gegen den Hünen würde aber laut Observer keinen Sinn machen, Fury müsste einen prominenteren Gegner bekommen. Der Newsletter bringt dafür die Namen The Big Show und Triple H ins Gespräch, beide könnten aufgrund ihres Legenden-Status eine Niederlage gegen Fury ohne Probleme verkraften.

Fury dürfte Millionen fordern

WWE-Boss Triple H sah sich gemeinsam mit Ehefrau Stephanie McMahon Fury vs. Wilder II in Las Vegas an, allerdings besuchen die beiden auch regelmäßig Boxkämpfe.

Die WrestleMania-Gerüchte um Fury waren bislang jedoch nicht konkret, da zunächst mögliche Verletzungen oder Nachwehen aus dem Wilder-Match abgewartet werden sollten. Bei der vergangenen Episode der Wochenshow Monday Night RAW priesen die Kommentatoren jedoch Furys Sieg über Wilder groß an. In der durchgescripteten Showkampf-Liga wird normalerweise jedes Detail im Vorfeld abgesprochen, das Fury-Lob dürfte also nicht ohne Hintergedanken ausgesprochen worden sein. (Die heißesten WrestleMania-Gerüchte)

Meistgelesene Artikel

Allerdings hat Fury seinen Marktwert durch den Sieg über Wilder nochmals deutlich gesteigert und dürfte eine Millionen-Gage für einen WrestleMania-Auftritt fordern. Da die Show Stand jetzt wie üblich über das WWE Network läuft, wären die zusätzlichen Kosten für WWE nicht vereinbar mit den möglichen Einnahmen.

Läuft WrestleMania bei ESPN+?

Anders würde es aussehen, wenn WrestleMania tatsächlich noch an einen externen Streamingdienst verkauft würde. WWE-Besitzer Vince McMahon bestätigte vor einigen Wochen, dass man darüber nachdenke, das Mega-Event vom Network an einen anderen Anbieter zu verkaufen und dadurch Millionen einzunehmen. Im Gespräch ist eine Vereinbarung mit ESPN+.

Das durch den Deal freiwerdende Geld könnte für Fury investiert werden, der durch seinen Auftritt definitiv für zahlreiche neue Abos sorgen würde.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image