vergrößernverkleinern
Shaquille O'Neal will in den Wrestling-Ring steigen
Shaquille O'Neal will in den Wrestling-Ring steigen © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Shaquille O'Neal will für die Wrestling-Liga AEW in den Ring steigen. Auch seinen Wunsch-Gegner nennt die NBA-Legende bereits.

Shaquille O'Neal will wieder in den Wrestling-Ring.

Die NBA-Legende verkündete am Dienstag seine Verlängerung als Basketball-Experte bei WarnerMedia, die auch das Sport-Segment TurnerSports und damit den TV-Sender TNT kontrollieren.

"TurnerSports ist eine Familie für mich und ich freue mich darauf, mit meinen talentierten Kollegen zu arbeiten und noch viele weitere Shaq-tastische Momente in den nächsten Jahren zu kreieren", erklärte O'Neal.

Anzeige

In der Pressemitteilung ließ allerdings auch ein Satz viele Wrestling-Fans aufhorchen: "Könnte Shaq in den Ring zurückkehren und einen Auftritt bei einem Event von All Elite Wrestling (AEW) auf TNT haben? Wir werden sehen ..."

Der 48-Jährige ist großer Wrestling-Fan und nahm beim Marktführer WWE bereits an der Andre the Giant Memorial Battle Royal bei WrestleMania 32 (2016) teil. Der Auftritt sollte ein Match gegen WWE-Legende The Big Show einleiten, dazu kam es jedoch nie. (Shaqs kuriose Wrestling-Auftritte im Überblick)

Shaq hofft auf Match gegen Cody Rhodes

Außerdem präsentierte Shaq beim WCW Bash at the Beach 1994 den Titel für den Sieger des Matches zwischen Hulk Hogan und Ric Flair. Bei der Wochenshow RAW fungierte er 2009 als Gastgeber, 2012 war er in einem Backstage-Segment mit Hogan bei der Konkurrenz-Liga TNA (heute: Impact Wrestling) zu sehen.

Wissenswertes zum Thema Wrestling

Nun hofft Shaq also auf sein erstes Singles-Match - bei AEW, dem größten Konkurrenten von WWE, wo kürzlich auch schon Boxlegende Mike Tyson für Aufsehen sorgte.

Laut The Athletic ist die Planung eines Match noch "maximal im embryotischen Stadium", dennoch tönte Shaq bereits in Richtung von Liga-Gründer Cody Rhodes: "Ich würde es lieben, gegen ihn zu kämpfen. Schreibt das. Druckt das. Schickt es ihm. Ruft AEW an und erzählt es ihnen." (Cody Rhodes im SPORT1-Interview: Das ist die Vision von AEW)

Da AEW auf TNT läuft und damit Teil von TurnerSports ist, dürfte es zumindest keine Interessenskonflike geben - im Gegensatz zu WWE, deren TV-Shows auf dem USA Network (RAW, NXT) beziehungsweise Fox Sports (SmackDown) laufen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image