vergrößernverkleinern
Kylie Rae fehlte kurzfristig bei Bound for Glory
Kylie Rae fehlte kurzfristig bei Bound for Glory © instagram.com/iamkylierae
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Ein Jahr nach ihrem Abgang bei AEW zog sich Kylie Rae kurzfristig aus einem großen Match bei Impact zurück. Die 28-Jährige kämpft mit Depressionen.

Sie war eine vielversprechende Hoffnungsträgerin des WWE-Konkurrenten AEW, ehe sie die Liga plötzlich und unter damals noch rätselhaften Umständen verlassen hatte.

Am Wochenende hat Kylie Rae ihre Fans erneut in Sorge versetzt: Ohne Erklärung fehlte sie bei der wichtigsten Veranstaltung ihres neuen Hauptarbeitgebers Impact Wrestling, für das eigentlich ein großes Titelmatch mit ihrer Beteiligung angekündigt worden war.

Match bei Bound for Glory kurzfristig geändert

Die 28-Jährige, die im Herbst vergangenen Jahres zu Impact gewechselt war, sollte bei Bound for Glory Damenchampion Deonna Purrazzo herausfordern. Der Kampf wurde ohne Angabe von Gründen abgeändert, an Raes Stelle trat Su Yung an und entthronte das frühere WWE-Talent Purrazzo.

Anzeige

Gerade auch weil Impact keine Erklärung abgab, reagierten viele Fans der Liga verärgert und enttäuscht, noch mehr als dann die Meldung kursierte, dass Rae sich verletzt hätte - weshalb besonders verwunderte, warum Impact das nicht einfach bekanntgab.

Bei Kolleginnen und Kollegen überwog derweil die Sorge um Rae, die im Januar offenbart hatte, an schweren psychischen Problem zu leiden. In einem Instagram-Post berichtete sie von "größeren Depressionen", Panikattacken und einer Essstörung, die unkontrollierte Gewichtsab- und Zunahme zur Folge gehabt hätte.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Inzwischen ist über Raes Fehlen so viel bekannt: Laut übereinstimmenden Medienberichten ist sie nicht verletzt, sie war auch an den Veranstaltungsort Nashville gereist, aber am Ende offenbar nicht in der Lage, ihr Match zu bestreiten.

Impact sei "sehr kurzfristig" mit der Situation konfrontiert worden, berichtet der Pro Wrestling Insider, die Liga hätte "aus Respekt für Rae" keine Details genannt und die Kritik der Fans in Kauf genommen. Sie solle "zurückkehren, sobald sie in der Lage ist", an der hohen Meinung über sie innerhalb der Promotion hätte sich nichts geändert.

Wissenswertes zum Thema Wrestling

Kylie Rae bat AEW um Entlassung

Im vergangenen Jahr hatte Rae einen Vertrag bei der neuen Liga AEW unterschrieben und war bei Double or Nothing 2019 Teil des ersten Frauenmatches der Liga gegen Britt Baker, den späteren Champion Nyla Rose und Awesome Kong.

Die mit ihrer sympathischen, an die frühe Bayley erinnernde Ausstrahlung auffallende "Smiley Kylie" schien sich als kommender Publikumsliebling der ambitionierten Liga zu empfehlen, im September 2019 verkündete Ligachef Tony Khan dann aber überraschend, dass Rae aus persönlichen Gründen um ihre Entlassung gebeten und die Liga sie ihr diese gewährt hätte. Die Trennung sei "sehr freundschaftlich" verlaufen.

Kurz darauf hatte Rae beim früheren TNA angeheuert und bei der vergangenen Ausgabe von Bound for Glory ihr Debüt gefeiert.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image