vergrößernverkleinern
Kylie Rae verließ AEW unter rätselhaften Umständen
Kylie Rae verließ AEW unter rätselhaften Umständen © instagram.com/iamkylierae
Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Nach ihrem rätselhaften Aus bei AEW taucht Kylie Rae bei der größten Show von Impact Wrestling (ehemals: TNA) wieder auf. Joey Ryan kehrt fix zurück.

Rund eineinhalb Monate nach Kylie Raes rätselhaften Aus beim WWE-Rivalen AEW ist das Wrestling-Talent beim früheren TNA aufgetaucht.

Die 27-Jährige überraschte bei Bound for Glory, der größten Show von Impact Wrestling. Sie war unangekündigte Teilnehmerin eines Gauntlet Matches, in dem Wrestler beider Geschlechter um einen Titelkampf ihrer Wahl antraten (Gewinner war am Ende Eddie Edwards).

Neben Kylie Rae - bei der Stand jetzt unklar ist, ob sie fest verpflichtet wurde - und bekannten Gesichtern von einst wie Sabu und (Horn-)Swoggle präsentierte Impact in dem Match auch einen weiteren Personal-Coup: den auch von AEW und WWE umworbenen Joey Ryan, der nun stattdessen bei Impact unterschrieben hat.

Anzeige

Comeback nach rätselhaftem Verschwinden

Kylie Rae hatte bereits einen Deal mit AEW abgeschlossen und war Teil des ersten Frauenmatches dort bei der Debütshow Double or Nothing im Mai. Sie galt als heiße Titelkandidatin und mit ihrer natürlich-fröhlichen, an die frühe Bayley erinnernde Art als kommender Publikumsliebling.

Stattdessen verschwand Kylie Rae im Sommer von der Bildfläche, meldete sich auch - für Wrestling-Stars von heute sehr unüblich - auch in den sozialen Medien nicht mehr. Am 31. August verkündete Ligachef Tony Khan nach All Out die als "sehr freundschaftlich" bezeichnete Trennung.

Kylie Rae war danach in der Independent-Szene in den Ring zurückgekehrt und könnte nun bei Impact neu starten.

Joey Ryan gibt AEW und WWE einen Korb

Neuzugang Ryan ist dort seit vielen Jahren aktiv und hat dort seit einiger Zeit einen Comedy-Kult um seinen scheinbar mit Superkräften ausgestatteten Penis etabliert.

Ryan fand sich dann in diesem Jahr in einem unverhofften Poker der Top-Ligen um seine Dienste wieder. Ryan - der gut befreundet mit den AEW-Vizepräsidenten Matt und Nick Jackson ist - war prominenter Teil von All In, der Show, aus der AEW entstand, und der YouTube-Show Being The Elite.

Medienberichten zufolge ging dann auch WWE auf ihn zu, offensichtlich getrieben von dem Gedanken, den Konkurrenten mit einer Abwerbung zu ärgern.

Stattdessen hat sich der bald 40 Jahre alte Ryan nun ganz gegen einen späten Start bei einer großen Liga entschieden. "Es hat am meisten Sinn ergeben", begründete Ryan bei Twitter die Rückkehr in die alte Heimat, die schon von 2012 bis 2013 sein Arbeitgeber war: "Impact hatte das konsistenteste Programm in den vergangenen beiden Jahren, ich kann weiter all meine Indy-Termine bestreiten und das Beste: Ich darf dort ich selbst sein."

Mit Brian Cage als Champion in neue Ära

Impact war einst Heimatliga von Topstars wie AJ Styles, Samoa Joe, Kurt Angle und dem späten Sting und hatte zu ihren besten Zeiten mit ihrer wöchentlichen TV-Show in den USA ähnlich viele Zuschauer wie AEW nun mit Dynamite.

Nach einer langen und schmerzhaften Krise hat die Liga sich zuletzt als Sprungbrett für Independent-Talente neu erfunden und damit wieder Anerkennung in der Wrestling-Fangemeinde gefunden. Ab Donnerstag nächster Woche ist Impact in Folge eines neuen, größeren TV-Deals wieder bei einem größeren Sender zu sehen, die Liga ist dann jede Woche donnerstags bei AXS zu sehen.

Als Aushängeschild der Liga geht Brian Cage in die neue Ära. Im Hauptkampf der Show verteidigte er seinen World Title in einem Match ohne Disqualifikationen gegen Sami Callihan.

Die Ergebnisse von Bound for Glory 2019:

Gauntlet Match - Sieger: Eddie Edwards
Impact Knockouts Title Match: Taya Valkyrie (c) besiegt Tenille Dashwood
Impact World Tag Team Title Match: The North (c) besiegen Rich Swann & Willie Mack, Rob Van Dam & Rhyno
Michael Elgin besiegt Naomichi Marufuji
Impact X-Division Title Match: Ace Austin besiegt Jake Crist (c), Tessa Blanchard, Daga, Ace Romero - TITELWECHSEL!
Moose besiegt Ken Shamrock
Impact World Title No DQ Match: Brian Cage (c) besiegt Sami Callihan

Nächste Artikel
previous article imagenext article image