Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Bei WWE Friday Night SmackDown wird das WrestleMania-Match zwischen Roman Reigns und Edge um Daniel Bryan ergänzt - Edge verliert danach völlig die Fassung.

Die Berichte über eine folgenreiche Wende um das größte Match der Megashow WrestleMania 37 haben sich bewahrheitet: Bei der TV-Show Friday Night SmackDown ist das Universal-Titelmatch zwischen Roman Reigns und Edge zu einem Dreikampf ausgebaut worden - zum Missfallen beider bisherigen Teilnehmer.

Daniel Bryan, der Champion Reigns bei Fastlane zur Aufgabe zwang, aber um den ihn gebührenden Sieg betrogen wurde - auch wegen der Umtriebe des als "Special Enforcer" eingeteilten Edge - forderte zu Beginn der Show eine weitere Titelchance und kündigte an, den Ring nicht zu verlassen, ehe er eine Antwort bekomme.

Der aktuell für die Festsetzung von Matches zuständige Producer Adam Pearce machte Bryan diverse Angebote, unter anderem schlug er vor, dass Bryan am zweiten WrestleMania-Abend den Sieger des Reigns-Edge-Matches fordert könnte. Das allerdings brachte Edge auf die Palme, der hinzukam und erklärte, dass er nicht zehn Jahre auf seine Titelchance gewartet hätte, um sich den Titel dann von einem Aasgeier wegnehmen zu lassen (Warum Edge neun Jahre pausieren musste).

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Edge steigerte sich so in seine Wut hinein, dass er behauptete, dass Bryan seine Chance trotz allem schlicht nicht verdient hätte, worauf es zum Handgemenge kam - und Edge Bryan schließlich mit einem Stuhl attackierte.

DAZN gratis testen und WWE RAW und SmackDown live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Edge lässt Wut nicht nur an Daniel Bryan aus

Am Ende der Show verkündete Pearce dann seine Entscheidung: Reigns, Edge und Bryan begegnen sich am zweiten WrestleMania-Abend in einem Triple Threat Match um den Titel - was dann sowohl Reigns als auch Edge erzürnte, die zuvor noch versucht hatten, Strippen in die andere Richtung zu ziehen.

Alle drei prügelten sich und Edge flippte schließlich völlig aus: Er ging nach einem Spear gegen Reigns wieder mit einem Stuhl auf Bryan und auch auf Reigns' Neffen Jey Uso los.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Während Reigns die Flucht vor dem durchdrehenden "Rated-R Superstar" gelang, bekamen Uso und Bryan noch weitere Hiebe ab, ebenso wie die zu Hilfe eilenden Offiziellen Pat Buck und Jamie Noble.

Mit einem wutschnaubend auf einem Stuhl sitzenden Edge endete die Show.

Drei neue Matches für WrestleMania 37

Drei neu angesetzte Matches für die zwweitägige WrestleMania gab es auch: Unter anderem bekommt der Schweizer Cesaro sein größtes Pay-Per-View-Match seit längerer Zeit, in dem er auf den früheren WWE und Universal Champion Seth Rollins trifft.

Rollins - im wahren Leben ein guter Kumpel Cesaros - besiegte bei SmackDown einmal mehr Cesaros früheren Tag-Team-Partner Shinsuke Nakamura in einem weiteren starken Match. Als Rollins weiter auf Nakamura losging, kehrte Cesaro nach einwöchiger Abwesenheit in Straßenkleidung zurück und prügelte auf Rollins ein.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Ein mit viel persönlicher Geschichte angereichertes Match gibt es zudem zwischen Kevin Owens und Sami Zayn: Die beiden Kanadier, seit vielen Jahren gute Freunde und schon im Independent-Bereich Partner und Rivalen (als Kevin Steen und El Generico) haben ihre auch zu WWE übergeschwappte Fehde zuletzt wieder aufleben lassen: Zayn war zuletzt auf Owens losgegangen, weil er nicht bei seiner Doku mitmachen wollte, mit der Zayn eine angebliche Verschwörungstheorie gegen ihn entlarven will.

Owens forderte Zayn daher nun zu einem Match heraus, der nahm widerwillig an und bekam eine Rache-Attacke ab. In der Fehde wird es kommende Woche auch einen prominenten Gastauftritt geben: Logan Paul, bekannter YouTube-Star - und nächster Gegner von Box-Legende Floyd Mayweather - wird Stargast der Premiere von Zayns Doku sein.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Ebenfalls neu auf der Mania-Card ist ein Intercontinental-Titelrückmatch zwischen Champion Big E und Apollo Crews, der bei SmackDown zusammen mit Chad Gable und Otis Big E und die Street Profits besiegte.

Die weiteren Highlights:

- Royal-Rumble-Siegerin Bianca Belair holte sich mit einem Sieg über Bret Harts Nichte Natalya Momentum für ihr WrestleMania-Titelmatch gegen SmackDown Damenchampion Sasha Banks. Nachdem Belair Natalya nach dem KOD pinnte, verpasste Banks ihr hinterrücks den Backstabber (Natalya im SPORT1-Interview: Dieser deutschsprachige Wrestler ist der neue Bret Hart).

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Das Vater-Sohn-Team Rey und Dominik Mysterio empfahl sich weiter für ein Tag-Team-Titelmatch gegen Dolph Ziggler und Robert Roode: Rey besiegte Ziggler in einem Einzelmatch, wobei Dominik am Ende Roode davon abhielt, den Pinfall unfair zu verhindern.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Ergebnisse von WWE Friday Night SmackDown am 26. März 2021:

Seth Rollins besiegt Shinsuke Nakamura
Apollo Crews, Chad Gable & Otis besiegt Big E & The Street Profits
Bianca Belair besiegt Natalya
Rey Mysterio besiegt Dolph Ziggler

Nächste Artikel
previous article imagenext article image