Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Charlotte Flair verprügelt nach dem Hauptkampf von Monday Night RAW den Ringrichter. WWE verkündet eine Sperre - der reale Hintergrund ist ein anderer.

Bei der Megashow WrestleMania 37 fehlte sie infolge einer medizinischen Verwirrung um eine vermeintliche Schwangerschaft - in dieser Woche gab es erneut einen rätselhaften Vorgang um WWE-Topstar Charlotte Flair.

Nur eine Woche, nachdem Flair in der ersten Ausgabe der TV-Show Monday Night RAW aus ihrer mehrwöchigen Pause zurückgekehrt ist, hat die Showkampf-Promotion eine "Suspendierung" der 35-Jährigen verkündet. Der tatsächliche Grund dafür ist nun durchgesickert.

Ist der Fiend-Charakter nach WrestleMania zerstört? Heelturn - der SPORT1 Wrestling Podcast: Die aktuelle Folge auf SPORT1, SpotifyApple PodcastsDeezer – und überall wo es Podcasts gibt!

Anzeige

Charlotte Flair von WWE "suspendiert" - was ist der Grund?

Im Hauptkampf der dieswöchigen RAW-Show trat Flair gegen den bei WrestleMania von Rhea Ripley entthronten Damenchampion Asuka und verlor den Kampf nach einem Eingriff Ripleys. Anschließend verprügelte sie wütend den Ringrichter - worauf WWE später über ihre Online-Kanäle mitteilte, dass Flair dafür eine Geldstrafe und eine Suspendierung "auf unbestimmte Zeit" kassiert hätte.

Dass diese Bestrafung eine Drehbuch-Inszenierung ist, war unmittelbar offensichtlich, den realen Anlass hat nun das Portal Talk Sport enthüllt, dem die Tochter von Legende Ric Flair sich schon in Bezug auf ihre WrestleMania-Abwesenheit anvertraut hatte: Charlotte müsse wegen einer Zahn-OP eine kleine Pause einlegen, sie werde aber bald zurückerwartet.

Es ist nicht das erste Mal, dass Charlotte wegen eines Dental-Eingriffs ausfällt: Im Jahr 2018 hatte sie eine Deutschland-Tournee abbrechen müssen, weil sie sich in einem Match gegen Carmella mehrere Zähne ausgeschlagen hatte.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image