vergrößernverkleinern
Konstanze Klosterhalfen kommt nicht nach Braunschweig
Konstanze Klosterhalfen kommt nicht nach Braunschweig © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die deutschen Meisterschaften in Braunschweig müssen ohne Konstanze Klosterhalfen auskommen - wegen erschwerter Reisebedingungen aus den USA nach Europa.

Topläuferin Konstanze Klosterhalfen wird nicht bei den deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Braunschweig (8./.9. August) starten.

Das teilte das Management der 23-Jährigen am Mittwoch mit.

Grund für die Absage der WM-Bronzemedaillengewinnerin über 5000 m seien die "erschwerten Umstände hinsichtlich Reiseplanungen und der damit zusammenhängenden Gesamtorganisation sowie des notwendigen Zeitrahmens für die Akklimatisierung bei einem Wechsel nach Europa", sagte Dany Biegler vom Klosterhalfen-Management.

Anzeige

Klosterhalfen trainiert in den USA

"Konstanze, die sich aktuell noch in Portland (USA) befindet, wird am Freitag einen Abschluss-Testwettkampf in den USA bestreiten und in der kommenden Woche nach Europa reisen. Nach ihrem Start in Monaco sind weitere Wettkämpfe, darunter auch Starts in Deutschland, geplant", sagte Idriss Gonschinska, Generaldirektor des Deutschen Leichtathletik-Verbands (DLV).

Meistgelesene Artikel

Bemerkenswert: In den Qualifikationslisten für die DM in Braunschweig fehlen auch einige weitere Athleten, die an einem US-Standort angesiedelt sind, neben Klosterhalfen noch Mittel- und Langstreckenläufer Sam Parsons sowie Amos Bartelsmeyer.

Laut Management werde Klosterhalfen ihren ersten Wettkampf in Europa am 14. August beim Diamond League Meeting in Monaco bestreiten. Dort soll die Eliteklasse verspätet starten.

Zuletzt waren bereits sechs Events der diesjährigen Diamond League infolge der Corona-Pandemie abgesagt worden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image