Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Cris Justino kann sich einen UFC-Kampf gegen die ehemalige Weltmeisterin Ronda Rousey jetzt doch vorstellen. In einem Video fordert sie Rousey auf eigentümliche Art heraus.

Die Zeichen auf einen Mega-Fight zwischen den Mixed-Martial-Arts-Ikonen Cris "Cyborg" Justino und Ronda Rousey verdichten sich.

Justino, die erst kürzlich ihr mit Spannung erwartetes UFC-Debüt gegeben hatte, fordert jetzt die ehemalige Titelträgerin im Bantamgewicht kurios heraus.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

In einem auf ihrer Instagramseite veröffentlichten Video im Stile des neusten Viral-Phänomens "Running Man Challenge" ziehen sich Justino und eine jüngere Partnerin Masken mit dem Konterfeit von Rousey über und tanzen danach recht eigentümlich.

Anzeige

"Teile diesen Post, wenn du den Fight sehen willst", schreibt Justino zu dem Video. 

Zwischen ihr und Rousey, die seit ihrer K.o-Niederlage gegen Holly Holm bei UFC 193 eine Auszeit nimmt, gibt es schon seit längerem verbale Auseinandersetzungen.

Nach Justinos Sieg gegen Leslie Smith bei UFC 198 im brasilianischen Curitiba durch Technischen K.o. in der ersten Runde hatte die 30-Jährige noch gesagt, dass ein Kampf gegen Rousey derzeit nicht zur Debatte stehe.

Wie FoxSports jetzt unter Berufung auf Informationen aus Justinos Kreisen berichtete, plant die Brasilianerin nach ihrem nächsten Kampf am 29. Juli einen weiteren Fight in derselben Gewichtsklasse wie bei UFC 198 - aber nur wenn es gegen einen UFC-Champ oder eben Rousey ginge.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image