vergrößernverkleinern
Fencing - Olympics: Day 2 Peter Joppich und sein Team erreichen gegen Japan das Viertelfinale
Peter Joppich und sein Team erreichen gegen Japan das Viertelfinale © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bei der Fecht-WM in Budapest springt das deutsche Florett-Team der Herren ins Viertelfinale. Damit sammelt man wichtige Punkte für die Olypiaqualifikation.

Die deutschen Florett-Herren haben bei der Fecht-WM in Budapest das Viertelfinale erreicht. Peking-Olympiasieger Benjamin Kleibrink (Düsseldorf), der viermalige Einzel-Weltmeister Peter Joppich (Koblenz), Andre Sanita (Bonn) und Luis Klein (Tauberbischofsheim) schlugen den Weltranglistensechsten Japan 45:37. Dazu sammelten die Vize-Europameister wichtige Punkte für die Olympia-Qualifikation, da mit Polen der größte Konkurrent gescheitert war.

Meistgelesene Artikel

In der nächsten Runde trifft das Team am Dienstag auf Europameister Frankreich. Im EM-Finale in Düsseldorf vor vier Wochen waren die deutschen Florettfechter gegen den kommenden Gegner noch chancenlos geblieben.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Die Säbel-Mannschaft der Damen mit Anna Limbach, Lea Krüger (beide Dormagen), Ann-Sophie Kindler (Eislingen) und Julika Funke (Künzelsau) unterlag dem Vorjahresdritten Südkorea im Achtelfinale 39:45 und erkämpfte sich in der Platzierungsrunde den elften Rang.

Die französischen Herren krönten sich im Degen nach einem 45:37 im Finale gegen die Ukraine zum Weltmeister, die russischen Florett-Damen sicherten sich den Titel nach einem 43:42 gegen Italien.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image