vergrößernverkleinern
Sebastian Brendel greift in Szeged nach seinem fünften WM-Titel in Serie
Sebastian Brendel greift in Szeged nach seinem fünften WM-Titel in Serie © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der dreimalige Olympiasieger Sebastian Brendel hat bei der Kanu-WM in Szeged den ersten Schritt zum nächsten Titel gemacht. Der Potsdamer gewann seinen Vorlauf über 1000 m im Canadier-Einer und qualifizierte sich damit für das Halbfinale. Dort kämpft der 31-Jährige über seine Paradestrecke am Samstag um den Einzug ins Finale, um am Sonntag zum fünften Mal in Folge Weltmeister zu werden.

Meistgelesene Artikel

Brendel peilt Rekord an

Fünf Titel in Serie gelangen bislang nur Ivans Klementjevs, der von 1989 bis 1994 für die Sowjetunion, Lettland und Polen paddelte. Für Brendel, der in den Weltcups der bisherigen Saison geschwächelt hatte, geht es dazu um den Quotenplatz für Olympia 2020.

Um diesen zu ergattern, muss er mindestens Fünfter werden. Über die nicht olympischen 500 m schaffte Brendel kurz darauf den Sprung ins Finale.

Anzeige

Hoff/Schopf im Halbfinale

Auch Max Hoff und Jacob Schopf (Essen/Berlin) stehen im Kajak-Zweier am Samstag im Halbfinale. Das Duo, das erst seit Mai zusammen im Boot sitzt, landete im Vorlauf über 1000 m auf dem dritten Platz.

Damit bleibt der 36-jährige Hoff, der vor einem Jahr an der Seite von Marcus Groß Weltmeister geworden war, auf Medaillenkurs.

Jetzt aktuelle Sportbekleidung bestellen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Die Potsdamerin Conny Waßmuth gab sich im Vorlauf über 500 m im Kajak-Einer ebenfalls keine Blöße. Als Drittplatzierte ihres Rennens zog die 36-Jährige ins Halbfinale am Samstag ein.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image