Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Große Freude bei den Fugel-Brüdern. Dominik und Marcel feiern beim ersten Rennen der ADAC TCR Germany einen Doppelsieg. Neuling Marcel Schrötter schlägt sich gut.

Was für ein erfolgreicher Tag für die Fugel-Brüder.

Beim ersten Rennen der ADAC TCR Germany auf dem Sachsenring durften sich Dominik und Marcel über einen Doppelsieg freuen. Dabei stand keiner der beiden nach dem Qualifying auf der Pole Position.

Dort hatte sich zu Rennbeginn Jan Seyffert im Hyundai befunden, dieser verlor seine Top-Position jedoch relativ schnell. Gleich am Start kam Seyffert nicht gut weg und hatte mit Schwierigkeiten zu kämpfen.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Fugel feiert souveränen Sieg

Dominik Fugel, der ursprünglich von Platz vier aus in das Rennen gegangen war, profitierte in der Anfangsphase von einem äußerst schlechten Start von Golf-Pilot René Kircher, der von Rang zwei aus in das Rennen gegangen war. Weil dieser zudem gleich zweimal weit in die Auslaufzone getragen wurde, konnte sich Fugel in seinem Honda vorbeischieben.

Später setzte er sich immer weiter vom Verfolgerfeld ab und feierte einen souveränen Sieg. Auch in der Gesamtwertung bleibt Fugel vorne.

Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motorsport Magazin wöchentlich im TV auf SPORT1 und LIVESTREAM

Bruder Marcel gelang ebenfalls ein starkes Rennen. Er schob sich von Platz sechs auf Rang zwei nach vorne. Pole Setter Jan Seyffert enttäuschte dagegen und fiel von Platz eins auf Rang fünf zurück.

Eine ansehnliche Leistung bot Marcel Schrötter. Der Moto2-Star gab sein Debüt in der ADAC TCR Germany und landete in seinem Hyundai auf Rang neun.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image