vergrößernverkleinern
BMW in der DTM
BMW in der DTM © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

BMW dominiert bisher das vierte Wochenende der DTM-Saison im niederländischen Zandvoort nach Belieben. Nachdem bereits der Kampf um Pole für das erste Rennen eine reine Münchner Angelegenheit war, feierte der bayerische Autohersteller im ersten Lauf einen historischen Triumph.

Marco Wittmann führte einen siebenfachen Sieg an. Hinter ihm platzierten sich Antonio Felix da Costa (Portugal) und Maxime Martin (Belgien) auf dem Podest.

"Wegen mir kann es so weitergehen. Ich würde nicht nein sagen, wenn es genauso weitergeht", sagte Wittmann mit Blick auf das zweite Rennen an diesem Wochenende.

Anzeige

Heute steht der achte Saisonlauf auf dem Programm. Zuvor wird das Qualifying ausgetragen. Mit einem weiteren Sieg könnte der Rundenrekordhalter von Zandvoort in der Gesamtwertung weiter Boden gutmachen.

Dort führt Jamie Green mit 81 Punkten vor seinem Audi-Kollegen Mattias Ekström (70 Punkte). Wittmann steht nach seinem ersten Saisonsieg als Sechster bei 39 Zählern.

"Wir werden das analysieren und versuchen, es morgen besser zu machen. Nachdem, was wir heute erlebt haben, dürfte dies allerdings erneut ein sehr steiniger Weg werden", klang Audi-Sportchef Dieter Grass nicht sehr optimistisch.

Das Programm der DTM am Sonntag:

11.35 Uhr: Qualifying für Rennen 2 

14.13 Uhr: Rennen 2 (Video-Zusammenfassung im Anschluss auf SPORT1.de)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image