vergrößernverkleinern
F1 Grand Prix of Bahrain-Lewis Hamilton
F1 Grand Prix of Bahrain-Lewis Hamilton © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die zähen Vertragsverhandlungen zwischen Lewis Hamilton und Mercedes ziehen sich weiter in die Länge. "Die Meldung ist falsch", sagte ein Sprecher des Traditionsrennstalls und dementierte eine Einigung mit dem Briten.

Zuvor hatte die Sport Bild berichtet, Hamilton habe einen neuen Drei-Jahres-Kontrakt unterschrieben. Der Weltmeister fährt als Nachfolger von Michael Schumacher seit 2013 für die Silberpfeile und hatte im Vorjahr nach 2008 seinen zweiten WM-Titel gewonnen.

"Der Vertrag ist noch nicht unterschrieben. Aber es wird passieren", sagte Hamilton auto motor und sport und schwor den Silberpfeilen erneut die Treue: "Ich kann mir nicht vorstellen, bei irgendeinem anderen Rennstall zu fahren."

Anzeige

Hamilton und Mercedes verhandeln seit Wochen über einen neuen Vertrag und sollen sich inzwischen grundsätzlich über eine weitere Zusammenarbeit geeinigt haben.

Beide Seiten hatten zuletzt ihren Willen zu einer weiteren Zusammenarbeit bekundet. Hamiltons Teamrivale Nico Rosberg hatte seinen Vertrag bereits im Vorjahr um drei Jahre verlängert.

"Ich kann das nicht kommentieren. Bis nichts offiziell ist, kann ich nichts sagen. Ich muss mich an die Spielregeln halten", sagte Ex-Weltmeister Niki Lauda, Aufsichtsrats-Chef des Silberpfeile-Teams, der Sport Bild über den Hamilton-Poker.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image