vergrößernverkleinern
Max Verstappen und Co.werden bald auch auf einem Live-Stream-Kanal zu sehen sein
Max Verstappen und Co.werden bald auch auf einem Live-Stream-Kanal zu sehen sein © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

Formel-1-Eigner Liberty Media plant ab der Saison 2018 einen eigenen Livestream-Kanal. Das kostenpflichtige Angebot soll auch in Deutschland verfügbar sein.

Die Formel 1 geht in der kommenden Saison mit einem eigenen Live-Stream-Kanal an den Start.

Wie das Management der Motorsport-Königsklasse am Dienstag bekannt gab, soll das kostenpflichtige "F1 TV" den Fans als Ergänzung zum Angebot der Fernsehrechte-Inhaber in ihren Ländern dienen.

F1 TV wird zunächst in vier Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch) verfügbar sein und unter anderem in Deutschland, Frankreich, den USA, Mexiko, Belgien, Österreich, Ungarn und Teilen Lateinamerikas an den Start gehen. Der Zugriff kann über das Internet sowie auf Mobilgeräten über Apps erfolgen.

So sehen die Formel-1-Fahrer mit Halo

"Mit dem Start von F1 TV beginnen wir auf dem Weg, einen Eckpfeiler unserer digitalen Transformation zu bauen. Live-Streaming-Video ist ein spannender Bereich, der sich fast täglich verändert", sagte Formel-1-Digitalchef Frank Arthofer.

Kommerzielle Livestreams für jedes Rennen

Die Fans erhalten bei F1 TV kommerzielle Live-Streams für jedes Rennen. Darüber hinaus bietet der Service während jeder Rennsitzung exklusiven Zugang zu allen Cockpit-Kameras der 20 Fahrer.

In einer Pro-Version des Angebots können Abonnenten zudem auswählen, welche Inhalte sie ansehen und wie und wann sie darauf zugreifen. Training, Qualifying und Rennen werden zusammen mit Pressekonferenzen und Interviews vor und nach dem Rennen live angeboten. Abonnenten können zudem die Trainings und Rennen der Rahmenserien verfolgen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel