vergrößernverkleinern
Sebastian Vettel spricht über sein Verhalten im Straßenverkehr
Sebastian Vettel spricht über sein Verhalten im Straßenverkehr © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel verrät in einem Interview seine Angewohnheiten im Straßenverkehr. Wie in der Formel 1 nerven den Heppenheimer rote Ampeln.

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel hat über sein Verhalten im Straßenverkehr geplaudert.

Während der Heppenheimer auf der Rennstrecke immer am Limit unterwegs ist, sei sein Fahrstil im Straßenverkehr "relativ normal", wie Vettel in einem Interview mit dem Ölkonzern Shell verriet. "Ich bin ein ganz gewöhnlicher Autofahrer", meinte der vierfache Weltmeister weiter.

Vettel: "Kein Fan von Stadtverkehr"

Allerdings versucht der Hesse, bestimmte Strecken zu vermeiden. "Ich bin kein großer Fan vom Stadtverkehr. Die vielen Autos, der viele Stau und die ganzen roten Ampeln sind nicht mein Ding."

Er sei viel zu ungeduldig für den Stadtverkehr und bevorzuge "landschaftlich reizvolle Fahrten", erklärte Vettel.

Angesprochen auf die Musik, die er im Auto hört, meinte der Ferrari-Pilot:" Ich höre wenig moderne beziehungsweise aktuelle Musik und bevorzuge eher ältere Lieder aus den 60ern bis zu den 90ern."

teilenE-MailKommentare