Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Mercedes-Teamchef Toto Wolff sieht in der Formel 1 im Kampf zwischen den Ferrari-Piloten Sebastian Vettel und Charles Leclerc das "Potential einer Eskalation."

Toto Wolff sieht die Gefahr eines teaminternen Zoffs bei Mercedes-Konkurrent Ferrari.

"Wenn zwei Alphatiere um eine Position kämpfen, gibt es dieses Potenzial einer Eskalation. Wir haben das erlebt", wird der Mercedes-Teamchef in der Bild zitiert.

Wolff bezog sich auf den Krach zwischen Lewis Hamilton und Nico Rosberg, die zwischen 2013 und 2016 für Mercedes fuhren und sich teilweise harte Duelle lieferten.

Anzeige

Jetzt aktuelle Fanartikel zur Formel 1 kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Wolff sieht in Ferrari-Kampf Vorteil für Mercedes

Auch bei Ferrari kämpfen beide Piloten um den Nummer-Eins-Status: Am Wochenende gewann Sebastian Vettel in Singapur, die beiden Rennen zuvor entschied Teamkollege Charles Leclerc für sich.

Meistgelesene Artikel

Wolff selbst sieht den sich anbahnenden Kampf bei Ferrari gelassen. "Was gut für uns ist: So nehmen sie sich gegenseitig die Punkte weg", erklärte der 47-Jährige.

Trotz der zuletzt enttäuschenden Leistungen von Mercedes hat Hamilton noch einen großen Vorsprung in der WM-Wertung, der beste Ferrari-Pilot Leclerc (200 Punkte) liegt noch hinter Mercedes-Pilot Valtteri Bottas (231) und bereits 96 Punkte hinter Spitzenreiter Hamilton (SERVICE: Fahrerwertung).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image