vergrößernverkleinern
Michael Schumacher belohnte seine Mitarbeiter für gute Ergebnisse
Michael Schumacher belohnte seine Mitarbeiter für gute Ergebnisse © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Renault-Sportchef Alan Permane spricht in den höchsten Tönen von Michael Schumacher und verrät, wie die F1-Legende seine Mitarbeiter für gute Ergebnisse belohnte.

Renault-Sportchef Alan Permane hat schon viele Formel-1-Stars wie Nelson Piquet, Gerhard Berger oder Fernando Alonso getroffen.

Doch ein Fahrer hat besonders Eindruck hinterlassen: Michael Schumacher. "Ich habe damals an seinem Auto gearbeitet und er war zu allen von uns sehr gut", erzählte der damalige Ingenieur im Podcast "Beyond The Grid" über den Umgang der F1-Legende mit den Mitarbeitern.

Auch interessant

Schumacher habe sogar ein kleines Bonussystem für die Mechaniker und Ingenieure an seinem Auto eingeführt, das er aus eigener Tasche zahlte, verriet der 53-Jährige. "Es war nicht viel, aber wenn er ein gutes Ergebnis geholt hat, dann hat er uns einen kleinen Bonus bezahlt. Er hatte da ein Auge auf jeden."

Anzeige

AvD Pannenhilfe und Schutz seit 1899. Jetzt AvD Mitglied werden und 30€ Amazon-Gutschein sichern! Hier zum Angebot! | ANZEIGE

Pemane ist sich sicher, dass auch andere Leute, die mit Schumacher zusammengearbeitet haben, seinen positiven Eindruck bestätigen würden.

"Sie alle reden sehr herzlich von ihm. Er war einfach enorm professionell. Ich bin sicher: Für viele Fahrer war es ein Graus, dieses Zeug zu machen, aber Michael war brillant darin. Er war ein Alleskönner."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image