Lesedauer: 9 Minuten
teilenE-MailKommentare

Sachir und München - Beim Training zum Formel-1-Start in Bahrain setzt Mick Schumacher intern gleich ein Achtungszeichen. Sebastian Vettel patzt, Max Verstappen setzt die Bestzeit.

Red Bull an der Spitze, viele Gegner für Mercedes, Achtungserfolg durch Mick Schumacher - und Sebastian Vettel noch ohne Schwung. (NEWS: Alles Wichtige zur Formel 1)

Das Auftakt-Training der neuen Formel-1-Saison in Bahrain hat Hoffnungen auf einen spannenden Saisonstart geweckt. (Formel 1: Der Große Preis von Bahrain am Sonntag ab 17 Uhr im LIVETICKER)

Debütant Schumacher überzeugte im unterlegenen Haas-Boliden als 18. zudem auf Anhieb und ließ nicht nur seinen russischen Teamkollegen Nikita Mazepin um etwa anderthalb Zehntel hinter sich. Auch den Kanadier Nicholas Latifi im stärkeren Williams-Boliden schüttelte der Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher ab.

Anzeige

Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motor & Sport Magazin mit Alpha-Tauri-Teamchef Franz Tost – Sonntag ab 21.45 Uhr LIVE im TV und STREAM auf SPORT1

Ganz vorne stand nach den ersten 120 Minuten der Saison Max Verstappen. Der Red-Bull-Pilot drehte in 1:30,847 Minuten die schnellste Runde, lag aber noch deutlich hinter seiner eigenen Bestzeit (1:28,960) aus den Testfahrten, die vor zwei Wochen ebenfalls in Bahrain stattgefunden hatten.

Meistgelesene Artikel

Training von Bahrain: Schumacher ordentlich, Verstappen top

Zweiter wurde der Brite Lando Norris (+0,095 Sekunden), der damit die Test-Eindrücke bestätigte: McLaren könnte in dieser Saison einen weiteren Leistungssprung machen. (Der Rennkalender der Formel 1)

Erst als Dritter sortierte sich Weltmeister Lewis Hamilton (+0,235) ein, die Mercedes-Boliden wirkten nach den Problemen in den Tests insgesamt aber schon deutlich besser abgestimmt.

Für Vettel (+0,922) reichte es im Aston Martin nur zu Rang 14, mit einem Fahrfehler auf seiner schnellsten Runde vergab er allerdings eine deutlich bessere Zeit. Sein Teamkollege Lance Stroll (+0,546) etwa fuhr auf Rang acht.  

Das F1-Traning im LIVETICKER zum Nachlesen. (SERVICE: Das ist neu in der Formel 1)

+++ Das 2. Training ist zu Ende +++

Das war's: Verstappen setzt erneut die Maßstäbe. Doch auch Schumachers Leistung kann sich sehen lassen - wichtig vor allem, dass er sich im internen Duell mit Mazepin durchgesetzt hat. (EXKLUSIV: Mick Schumacher spricht mit SPORT1 über seine Rookie-Saison)

+++ Verstappen gewinnt abermals +++

Der Red Bull ist erneut nicht zu stoppen. Dahinter landen Lando Norris im McLaren und Lewis Hamilton, der kurz zuvor noch mit seinem Vorderreifen Probleme kriegt und ins Rutschen kommt.  Ferrari-Neuzugang Carlos Sainz belegt Rang vier vor Valtteri Bottas im zweiten Mercedes.#

+++ Räikkönen wieder auf der Piste +++

Die Kollision war offenbar doch nicht so dramatisch - auch der Frontflügel des Finnen ist ersetz, so dass Räikkönen zumindest noch ein bisschen Praxis sammeln kann. Von Alpine kommt derweil nicht viel, Fernando Alonso hat mit den Top 10 jedenfalls wenig zu tun.

+++ Aston Martin noch eher gemächlich +++

So richtig rasant wirkt das alles noch nicht bei Vettel und Co.: Vor allem Mitstreiter Stroll fehlen gegenwärtig dreieinhalb Sekunden auf das Spitzentrio. (Vettel wettert gegen Sprintrennen)

+++ Alpha Tauris Rookie trumpft auf +++

Aktuell legt Yuki Tsunoda die siebtschnellste Zeit hin - der Japaner hängt damit auch  Teamkollege Pierre Gasly.Japaner ab.

+++ Schumacher wieder schneller +++

Auch in der zweiten Session hat Mick zunächst die Nase vorn im Haas-Duell mit Nikita Mazepin. Zwischenzeitlich ist er sogar schneller als Nicholas Latifi im Williams. Doch gegen den dreieinhalb Sekunden schnelleren Verstappen ist trotzdem mein Kraut gewachsen. (So will Vettel dem Neuling Schumacher helfen)

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

+++ Was macht Vettel denn? +++

Eigentlich fährt der Heppenheimer in seinem Aston Martin eine fast perfekte Runde, ist nur eine halbe Sekunde langsamer als Lewis Hamilton. Weil es ihn nach einem Fahrfehler vor der Ziellinie aber doch zu weit rausträgt, büßt Vettel noch ein paar Zehntel ein. Ärgerlicher Fahrfehler!

+++ Iceman fliegt ab +++

Kimi Räikkönnen verliert in Kurve 3 die Kontrolle über seinen Alfa Romeo - und im Anschluss seinen Frontflügel. Er schafft es aber immerhin zurück an die Box. Hamilton fährt währenddessen auf Medium eine 1:31.2 und damit die schnellste Zeit des Wochenendes.

+++ Zweite Session gestartet +++

Seit wenigen Minuten geht es in Bahrain mit dem zweiten Training weiter. (Die Fahrer der Formel 1)

+++ Verstappen im ersten Training vorn +++

Die erste Tainingseinheit am Freitag gewann Max Verstappen (Red Bull) in 1:31,394 Minuten vor Valtteri Bottas (Mercedes) und Lando Norris im McLaren. Weltmeister Lewis Hamilton kam nur auf Platz vier. (Die Ergebnisse des Freien Trainings)

+++ Vettel und Schumacher gewinnen Team-Duelle +++

Die beiden deutschen Piloten verpassten zwar die Top Ten, gewannen aber ihre Teamduelle. Sebastian Vettel im Aston Martin setzte sich als Zwölfer gegen Lance Stroll (13.) durch. Beide beschränkten sich aber auf wenige wirklich schnelle Runden und sammelten stattdessen Erfahrungen, die aus den Testfahrten nicht gewonnen werden konnten.

Mick Schumacher als Vorletzter ließ seinen Haas-Kollegen Nikita Mazepin immerhin um knapp eine halbe Sekunde hinter sich.

+++ Verstappen gewinnt erstes Training +++

Die Bestzeit von Max Verstappen hat bis zum Ende Bestand. Der Niederländer im Red Bull gewinnt das erste Training der neuen Formel-1-Saison in Bahrain in 1:31,394 Minuten.

+++ Vettel verpasst Top Ten +++

Sebastian Vettel beendet die Session als 12. Sein Teamkollege Lance Stroll landet einen Platz dahiner. (Ralf Schumacher im SPORT1-Interview über Vettel)

+++ Schumacher dominiert Mazepin +++

Der Deutsche ist knapp eine halbe Sekunde schneller als sein russischer Stallgefährte.

+++ Spektakuläres Finish +++

Jetzt wechselt die Spitzenposition beinahe minütlich. Auch Max Verstappen im Red Bull führt das Feld zeitweise an. (F1-Boss Domenicali im großen SPORT1-Interview)

+++ Mercedes kontert +++

Wenige Minuten vor dem Ende der Session ist Norris die Bestzeit wieder los. Mercedes ist nun wieder vorn, aber nicht in Person von Hamilton, sondern von Bottas. (Mercedes zeigt Unterboden-Trick)

+++ Norris überrascht +++

McLaren-Fahrer Lando Norris steht jetzt nun schon konsant an erster Position der Zeitentabelle. Seine 1:31,897 Minuten konnte bislang nicht einmal Lewis Hamilton knacken.

+++ Nur noch 20 Minuten +++

Da in dieser Saison die Trainingssessions jeweils nur eine Stunde dauern, haben die Piloten in der ersten Session gar nicht mehr so lange Zeit. Bislang hatten sie ja insgesamt 90 Minuten Zeit.

+++ Vettel-Boss: "Probleme behoben" +++

"Wir hatten einige Probleme mit dem Getriebe, und auch andere Probleme mit dem Antriebsstrang. Die haben wir aber verstanden und die Ursachen behoben", sagt Aston-Martin-Teamchef Otto Szafnauer bei Sky.

+++ Schumacher vor Mazepin +++

Das Haas-interne Duell entwickelt sich so spannend wie vorhergesagt. Derzeit liegt Mick knapp vor seinem russischen Teamkollegen Nikita Mazepin.

+++ Schumacher fährt +++

Und da ist er. Mick Schumacher ist endlich losgefahren. Das durch Michael Schumacher legendär gewordene Kürzel "MSC" ist wieder in der Königsklasse angekommen. Allzu geschmeidig sieht das ganze aber noch nicht aus, zumindest deutlich unruhiger als beispielsweise der Bolide von Sebastian Vettel. Wobei das keine Überraschung ist, setzt Haas ja praktisch auf das Auto aus dem vergangenen Jahr. (Mazepin spricht über Grapsch-Affäre)

+++ Wie sind die Bedingungen? +++

Windig ist es in Bahrain. Wind aus südöstlicher Richtung sorgt für ordentlich Rückenwind auf der Zielgeraden und wiederum Gegenwind auf der Gegengeraden. Ein Fahrer nach dem anderen funkt an die Box, dass Windstöße irritieren. 

+++ Wo bleibt Schumacher? +++

Die ersten 15 Minuten sind vergangen und von Mick Schumacher ist nichts zu sehen. Teamkollege Nikita Mazepin ist inzwischen aber losgefahren, der deutsche Rookie sollte also auch gleich kommen.

+++ Vettel auf der Strecke +++

Sebastian Vettel ist inzwischen mit seinem Auto auf die Strecke gefahren. Der AMR21 liegt ruhig auf den weichen Reifen, alles sieht ordentlich aus. Jetzt heißt es Kilometer abspulen.

+++ Es geht los +++

Die neue Formel-1-Saison ist offiziell eröffnet. Auf dem Bahrain International Circuit werden die ersten Runden gedreht. Mick Schumacher und Sebastian Vettel stehen nach ihrer Installationsrunde aber noch an der Box. Bei der Konkurrenz geht es übrigens gleich mit Problemen los. Nicholas Latifi im Williams beschwert sich bereits per Funk über seinen Boliden.

+++ Was macht die Konkurrenz? +++

Und auch bei der Konkurrenz ist es spannend. Wie dominant sind die Red Bull um Max Verstappen? Ist Mercedes mit seinem Auto wirklich noch weit weg? Und wie schlecht ist Ferrari?

+++ Wie schlagen sich die Deutschen? +++

Für beide Deutsche wird es ein aufregendes Wochenende. Für Mick Schumacher sowieso, er fährt in seinem Haas das erste Formel-1-Rennen seines Lebens. Aber auch für Sebastian Vettel ist vieles neu. Nach den unglücklichen Jahren bei Ferrari will er bei Aston Martin neu durchstarten. Und das könnte nicht so einfach werden, ist er doch bei den Testfahrten so wenig gefahren wie kein anderer Pilot.

+++ Herzlich Willkommen +++

Herzlich Willkommen liebe Freunde des Motorsports zur ersten Trainingseinheit des Jahres. Am Sonntag steigt ab 17 Uhr der Große Preis von Bahrain. Heute geht es bereits mit den Testfahrten los.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image