vergrößernverkleinern
Formel 1 Punktewertung: Formel 1 Boliden im Rennen.
Formel 1 Punktewertung: SPORT1 erklärt die Punktevergabe in der F1 © GettyImages
Lesedauer: 6 Minuten
teilenE-MailKommentare

Formel 1 Punktewertung: Alle Infos zu den Punkten in der F1! Wie viele Punkte bekommt der Sieger? SPORT1 erklärt die Punktevergabe der Formel 1!

In der Formel 1 kämpfen die besten Rennfahrer der Welt um den WM-Titel. In jeder Saison bestreiten sie eine bestimmte Anzahl an Rennen und ermitteln den Sieger. Doch auch eine gute Platzierung hinter dem Gewinner eines Rennens lohnt sich. Denn am Ende der Saison wird derjenige Fahrer Weltmeister, der die meisten Punkte auf dem Konto hat. Den aktuellen WM-Stand gibt es hier.

Wie sieht die Formel 1 Punktewertung aktuell aus?

Derzeit erreichen die besten zehn Fahrer eines Formel-1-Rennens die Punkteränge. Dabei bekommt der Sieger 25 Punkte. Der Zweitplatzierte erhält 18 Punkte, also sieben Zähler weniger als der Gewinner. Der Fahrer, der als Dritter die Ziellinie überquert, kriegt 15 Punkte und somit zehn weniger als der Sieger und drei weniger als sein Kontrahent auf dem zweiten Rang. Die weiteren Platzierungen sind mit folgenden Punktewerten versehen:

  • 12 Punkte für Platz 4
  • 10 Punkte für Platz 5
  • 8 Punkte für Platz 6
  • 6 Punkte für Platz 7
  • 4 Punkte für Platz 8
  • 2 Punkte für Platz 9
  • 1 Punkt für Platz 10

Einen weiteren WM-Punkt verdient sich der Fahrer, der in einem Rennen die schnellste Runde gefahren ist. Allerdings ist dies an eine Bedingung geknüpft: Nur wenn der Fahrer mit der schnellsten Runde in den Top 10 des Rennens liegt, bekommt er den Extra-Punkt gutgeschrieben. Andernfalls geht er diesbezüglich leer aus.

Anzeige
Formel 1 Punktewertung: Die Erstplatzierten freuen sich über die Punkte.
Formel 1 Punktewertung: Die Erstplatzierten freuen sich über die Punkte. © Imago

Was passiert, wenn zwei Fahrer punktgleich sind?

Wenn am Ende der Saison zwei oder mehr Fahrer mit der gleichen Punktanzahl an der Spitze der WM-Wertung stehen, dann ist die Anzahl der Saisonsiege das entscheidende Kriterium. Ist diese ebenfalls gleich, dann wird die Anzahl der zweiten Plätze betrachtet, danach die der dritten und so weiter. Im äußerst unwahrscheinlichen Fall, dass sämtliche Platzierungen beider Fahrer identisch sind, dann entscheidet der Weltverband FIA über die Vergabe des WM-Titels. Dafür wählt er Kriterien, die seiner Ansicht nach angemessen sind.

Wie wird der Sieger der Konstrukteurswertung ermittelt?

Neben der Weltmeisterschaft der Fahrer geht es in einer Formel-1-Saison auch um die Frage, welches Team das Beste ist. Auch für die Vergabe der Konstrukteursweltmeisterschaft wird die Formel 1 Punktewertung zurate gezogen. Und zwar werden die WM-Punkte der beiden Fahrer addiert, die für einen Rennstall aktiv sind. Demnach geht es darum, dass beide Fahrer über die gesamte Saison eine gute Performance abliefern. Es ist also durchaus möglich, dass der Rennstall, dem der Formel-1-Weltmeister angehört, nicht die Konstrukteurs-WM gewinnt.

Wie hat sich die Formel-1-Punktewertung im Laufe der Zeit verändert?

Die erste Saison in der Formel 1 fand im Jahr 1950 statt. Seitdem wurde die Formel 1 Punktewertung mehreren Veränderungen unterzogen. Damit sollte die Entscheidung, welcher Fahrer die WM gewinnt, spannender gemacht werden (Alle Sieger der Formel 1 Weltmeisterschaft seit 1950).

Die Formel 1 Punktewertung in der Anfangszeit

In den ersten Saisons der Formel 1 bekamen die fünf besten Teilnehmer eines Rennens WM-Punkte, und zwar nach folgendem Schlüssel:

  • Sieger: 8 Punkte
  • 2. Platz: 6 Punkte
  • 3. Platz: 4 Punkte
  • 4. Platz: 3 Punkte
  • 5. Platz: 2 Punkte

Zudem gab es einen Punkt für den Fahrer mit der schnellsten Runde im Rennen. Diese Punktewertung hatte bis 1959 Bestand.

Ab 1960 gab es den Extra-Punkt für die schnellste Rennrunde nicht mehr. Allerdings bekam von da an der sechstplatzierte Fahrer eines Rennens einen Punkt. Ein Jahr später wurde die Anzahl der Punkte für den Sieg von acht auf neun erhöht. Zwischen 1961 und 1990 galt somit folgende Formel 1 Punktewertung:

  • Sieger: 9 Punkte
  • 2. Platz: 6 Punkte
  • 3. Platz: 4 Punkte
  • 4. Platz: 3 Punkte
  • 5. Platz: 2 Punkte
  • 6. Platz: 1 Punkt

Allerdings floss bis 1990 nicht jedes Ergebnis jedes Fahrers in die Formel 1 Punktewertung ein. Stattdessen wurden immer nur die besten Ergebnisse für die WM-Wertung berücksichtigt. Wie viele Ergebnisse dies waren, veränderte sich im Laufe der Zeit.

Die Formel 1 Punktewertung in der Moderne

Zur Saison 1991 wurden nicht nur die Streichresultate eliminiert, sondern auch die Punkte für den Sieg in einem Rennen erhöht. Neuerdings bekam der Gewinner zehn statt neun Punkte. Dabei blieb es bis 2002. Ab 2003 landeten die besten acht Fahrer eines Rennens in den Punkterängen. Dabei kam folgende Formel 1 Punktewertung zum Tragen:

  • Sieger: 10 Punkte
  • 2. Platz: 8 Punkte
  • 3. Platz: 6 Punkte
  • 4. Platz: 5 Punkte
  • 5. Platz: 4 Punkte
  • 6. Platz: 3 Punkt
  • 7. Platz: 2 Punkte
  • 8. Platz: 1 Punkt

Die aktuelle Formel 1 Punktewertung wurde vor der Saison 2010 eingeführt – allerdings noch ohne die Möglichkeit eines zusätzlichen Punkts für die schnellste Rennrunde. Dieser wird seit 2019 vergeben.

Welche Besonderheiten gab es bezüglich der Formel 1 Punktewertung?

Um die Spannung in der Formel 1 zu erhöhen, hat sich die FIA mehrfach besondere Regeln für die Formel 1 Punktewertung ausgedacht. So beschloss sie vor der Saison 2014, dass beim letzten Rennen der Saison die doppelte Punktzahl vergeben wird. Statt der üblichen 25 Punkte erhielt also der Sieger 50 Punkte, der Zweitplatzierte bekam statt 18 gleich 36 Punkte und so weiter. Die Regelung wurde jedoch nach nur einem Jahr wieder abgeschafft. Somit kam sie lediglich im letzten Rennen der Saison 2014, dem Großen Preis von Abu Dhabi, zur Anwendung.

Zu Beginn der Formel-1-Geschichte konnte ein Fahrer den Boliden seines Teamkollegen übernehmen, wenn sein eigener nicht mehr nutzbar war. Die Anzahl der WM-Punkte, die er damit erreichte, wurde dann zwischen den beiden Fahrern aufgeteilt.

Wofür gab es nie Punkte in der Formel 1?

Neben der Platzierung in einem Rennen ist das Fahren der schnellsten Runde eine Möglichkeit, in der Formel 1 Punkte zu gewinnen. Im Laufe der Geschichte der Rennserie kam es jedoch nie vor, dass Punkte für die Pole Position oder die höchste Anzahl an Führungsrunden vergeben wurden. Dies ist insofern bemerkenswert, als dass diese Kriterien in anderen Rennserien durchaus Punkte einbringen. So bekommt etwa der Inhaber der Pole Position in der IndyCar Series einen Zähler, ebenso wie jeder Fahrer, der mindestens eine Runde lang führt. Zwei Punkte gibt es zudem für den Fahrer, der in den meisten Runden an der Spitze lag.

Alle News zur Formel 1 gibt es hier.

Mehr Wissen rund um die Formel 1 gibt es hier!

Nächste Artikel
previous article imagenext article image