Preining gewinnt beide Rennen am Hockenheimring und sichert sich den Meistertitel
teilenE-MailKommentare

Ismaning - Auch im kommenden Jahr fährt der Porsche Carrera Cup LIVE auf SPORT1. Neben zahlreichen Rennübertragungen gibt es auch Highlight-Magazine im Free-TV.

SPORT1 und der Porsche Carrera Cup Deutschland geben weiter gemeinsam Gas: Auch im kommenden Jahr ist der attraktive Markenpokal ein wichtiger Bestandteil im "Home of Motorsport" von SPORT1 und wird entsprechend umfangreich auf Deutschlands führender 360°-Sportplattform abgebildet.

Alle Rennen sind weiterhin live oder in Highlights im Free-TV auf SPORT1, auf dem Pay-TV-Sender SPORT1+ und im Livestream auf SPORT1.de zu sehen. Darüber hinaus steht nach jedem Rennwochenende ein Highlight-Magazin im Free-TV auf dem Programm.

Neben der TV-Berichterstattung wird der Porsche Carrera Cup Deutschland auch intensiv auf den digitalen Plattformen von SPORT1 begleitet.

Nach der erfolgreichen Premiere in diesem Jahr absolviert der Porsche Carrera Cup Deutschland auch 2019 einen Großteil der Saison gemeinsam mit dem ADAC GT Masters, das ebenfalls weiter live auf SPORT1 gezeigt wird.

SPORT1-Chefredakteur Dirc Seemann: "Verlängerung ein starkes Signal"

Dirc Seemann, Chefredakteur und Director Content von SPORT1: "Die frühzeitige Verlängerung unserer Partnerschaft mit Porsche um ein weiteres Jahr ist ein starkes Signal und gleichzeitiger Ansporn, die gemeinsame Erfolgsstory weiterzuschreiben. Auch 2019 werden wir den Porsche Carrera Cup als schnellsten und traditionsreichsten Markenpokal Deutschlands gebührend auf unserer 360°-Plattform in Szene setzen. Dabei können sich die Zuschauer wieder auf viele hochkarätige Wochenenden im 'Home of Motorsport' von SPORT1 freuen, an denen der Porsche Carrera Cup Deutschland gemeinsam mit dem ADAC GT Masters an den Start geht."

Oliver Köppen, Projektleiter Porsche Carrera Cup Deutschland: "Wir freuen uns sehr, dass wir uns mit unserem langjährigen TV-Partner SPORT1 bereits so frühzeitig auf die Fortsetzung unserer Zusammenarbeit einigen konnten. Die (Live-)Ausstrahlung unserer Rennen auf der SPORT1 Plattform ist ein zentrales Element unserer Vermarktungsstrategie und für uns der ideale Weg, unseren Fans den Porsche Carrera Cup Deutschland nach Hause zu bringen. Insbesondere durch die ausführliche Vor- und Nachberichterstattung und die Kombination mit den Übertragungen des ADAC GT Masters können sich die Zuseher in der kommenden Saison wieder auf spannende Rennwochenenden mit Motorsport vom Feinsten freuen."

Champion Preining: "Hatte nicht mit Titel gerechnet"

Porsche Carrera Cup auch 2019 gemeinsam mit ADAC GT Masters

Der Porsche Carrera Cup Deutschland bleibt 2019 fester Bestandteil des ADAC GT Masters und bereichert damit weiterhin das Rahmenprogramm in der "Liga der Supersportwagen". Dementsprechend startet der prestigeträchtige Markenpokal, der bereits seit 1990 ausgetragen wird, im kommenden Jahr an sechs von insgesamt sieben Rennwochenenden des ADAC GT Masters.

Zwei weitere Saisonstationen des Porsche Carrera Cup Deutschland finden gemeinsam mit der DTM statt, so auch der Saisonauftakt am 4. und 5. Mai 2019 auf dem Hockenheimring. Pro Wochenende werden zwei Rennen absolviert, dabei gehen ambitionierte Nachwuchspiloten, talentierte Amateure und erfahrene Profis in technisch identischen Fahrzeugen vom Typ des 485 PS starken Porsche 911 GT3 Cup auf die Strecke.

In der abgelaufenen Saison krönte sich Porsche-Junior Thomas Preining erstmals zum Champion. Der Österreicher setze sich in einem spannenden Titelkampf gegen Michael Ammermüller durch.

So berichtet SPORT1 über den Porsche Carrera Cup Deutschland

SPORT1 überträgt den Porsche Carrera Cup Deutschland bereits seit 2010 durchgängig im Free-TV und ist auch im kommenden Jahr mittendrin.

Die komplette Saison 2019 wird mit regelmäßigen Live-Übertragungen und Highlight-Sendungen im Free-TV begleitet: Pro Rennwochenende gibt es mindestens ein Rennen live im Free-TV zu sehen, darüber hinaus zeigt SPORT1 an den Wochenenden darauf ein kompaktes Highlight-Magazin sowie einen Saisonrückblick. Zudem werden alle Läufe des Markenpokals live oder in Highlights auf dem Pay-TV-Sender SPORT1+ sowie im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de abgebildet.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image