vergrößernverkleinern
Larry ten Voorde (r.) geht als Führender in die Rennen am Norisring
Larry ten Voorde (r.) geht als Führender in die Rennen am Norisring © Porsche AG
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Larry ten Voorde könnte sich am Norisring mit dem Titel des Halbzeitmeisters krönen. Seinen Verfolgern lässt er in diesem Jahr keine Chance.

Nach einem Jahr Pause ist es wieder soweit: Der Porsche Carrera Cup Deutschland geht auf dem Norisring in Nürnberg an den Start. Der schnelle Straßenkurs bietet immer wieder spektakuläre Rennen. Den Auftakt zum Wochenende macht das erste Rennen am Samstag. (Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen 1 auf dem Norisring ab 15 Uhr LIVE auf SPORT1 und im Stream auf SPORT1.de)

Larry ten Voorde ist aktuell der dominierende Mann im Porsche Carrera Cup. Er konnte bereits vier Rennsiege einfahren und liegt mit 123 Punkten in der Gesamtwertung deutlich vor Julien Andlauer aus Frankreich (77,5 Punkte) und dem Luxemburger Dylan Pereira (63 Punkte). Damit steht er vor der vierten von acht Saisonstationen bereits fast als Halbzeitmeister fest. (SERVICE: Wertung des Porsche Carrera Cup im SPORT1-Datencenter)

Jetzt aktuelle Fanartikel aus dem Motorsport bestellen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Anzeige

Beim Saisonauftakt auf dem Hockenheimring gelang dem Niederländer ein Doppelschlag mit Siegen in beiden Rennen.

Als der Porsche Carrera Cup 2017 in Nürnberg am Start war, beendete ten Voorde die Rennen auf dem vierten und dem fünften Platz. Die Siege gingen an Nick Yelloly und Dennis Olsen gegangen. Beide sind inzwischen nicht mehr im Carrera Cup am Start.

Auf der kürzesten Strecke treten 30 Fahrer im Porsche Carrera Cup an

30 Fahrer werden auf dem kürzesten Kurs den Jahres um die Positionen kämpfen. Der Stadtkurs ist gerade einmal 2,3 Kilometer lang. 

Bei seinem Heimrennen wird Richard Wagner mit einer besonderen Lackierung an den Start gehen. Sein Porsche 911 GT3 Cup trägt das Rot und das Wappen des 1. FC Nürnberg. Das Stadion des Clubs befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Rennstrecke.

Meistgelesene Artikel

Der Porsche Carrera Cup ist seit der vergangenen Saison im Rahmenprogramm des ADAC GT Masters zu Hause. Doch nun macht er zum zweiten Mal in der laufenden Saison einen Ausflug zur DTM.

So können Sie den Porsche Carrera Cup LIVE verfolgen

TV: SPORT1
Stream: SPORT1.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image