Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Larry ten Voorde schnappt sich in Monza den Titel im Porsche Mobil 1 Supercup. Der Niederländer gewinnt das Saisonfinale und zieht an Dylan Pereira vorbei.

Beim Saisonfinale des Porsche Mobil 1 Supercup (alle Rennen LIVE bei SPORT1) in Monza hat Larry ten Voorde nicht nur das Rennen, sondern auch den Meistertitel gewonnen.  

Ten Voordes ärgster Konkurrent Dylan Pereira, der mit vier Punkten Vorsprung auf den Niederländer in das Saisonfinale gegangen war, landete nur auf Platz vier.

Über einen Podestplatz durfte sich neben ten Voorde auch Florian Latorre aus Frankreich freuen, der nach einem Top-Start sogar kurze Zeit in Führung lag. Am Ende reichte es für den CLRT-Piloten für Rang zwei.

Anzeige

Der Deutsche Leon Köhler komplettierte das Podium auf Rang drei.

Meistgelesene Artikel

Überschattet wurde das Rennen anfangs von drei Unfällen in den ersten sechs Runden. Während ten Voorde als Führender von den zwei Safety-Car-Phasen profitierte, musste sein Konkurrent Pereira mit ansehen, wie seine Meisterschaftschancen Runde für Runde sanken.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image