Anzeige
Home>Basketball>BBL>

BBL: Gänsehaut-Moment bei Ulm-Sieg

BBL>

BBL: Gänsehaut-Moment bei Ulm-Sieg

Anzeige
Anzeige

Gänsehaut-Moment bei Ulm-Sieg

Ulm trauert um seinen früheren Betreuer Andreas Klee. Den ersten Schritt zum Titel widmet Ulms Kapitän Thomas Klepeisz dem „Herz“ der Mannschaft. Die Bonner Fans sorgen für einen Gänsehaut-Moment.
Telekom Baskets Bonn - ratiopharm ulm: Highlights | easyCredit BBL
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Den ersten Schritt zum Titel widmete Ulms Kapitän Thomas Klepeisz dem „Herz“ der Mannschaft, das viel zu früh aufgehört hatte zu schlagen.

„Ja, das war ein Sieg für Andi. Er war so wichtig für uns“, sagte Klepeisz über den vor der Basketball-Finalserie verstorbenen Betreuer Andreas Klee, den alle nur „Kutscher“ riefen. Die „gute Seele“ des Bundesligisten ratiopharm Ulm war nur 59 Jahre alt geworden.

„Er war unser Ruhepol und unser Herz. Jedes Mal, wenn wir auf das Feld gehen, ist es für Andi“, erklärte Klepeisz nach dem 79:73 bei den Telekom Baskets Bonn im Interview mit MagentaSport - der nächsten Überraschung nach den großen Siegen über Titelverteidiger ALBA Berlin und Top-Favorit Bayern München.

„Ruhe in Frieden, Kutscher“

Auch die Bonner Fans gedachten des Verstorbenen und sorgten mit einer besonderen Geste für einen Gänsehaut-Moment. So hielten einige Anhänger ein Banner in die Höhe. „Ruhe in Frieden, Kutscher“, war darauf in Versalien zu lesen.

Andi „Kutscher“ Klee, lange Jahre Busfahrer der Ulmer, wird auch am Sonntag bei der zweiten Partie in Bonn wieder in den Köpfen der Spieler sein. Dann können sich die Gäste Matchbälle vor eigenem Publikum erspielen. „Die Mannschaft glaubt an ihre Stärke und ihre Fähigkeiten“, sagte Trainer Anton Gavel.

Im dritten Spiel am Mittwoch (20.30 Uhr LIVE bei SPORT1) hat sein Team erstmals Heimvorteil, auch das vierte Spiel am kommenden Freitag (20.30 Uhr) findet in Ulm statt, wenn die Meisterschaft bis dahin noch nicht entschieden ist.

Das möglicherweise alles entscheidende fünfte Spiel ist am Sonntag (18. Juni, 15.00 Uhr) wieder in Bonn angesetzt.

-----

Mit SID (Sport-Informations-Dienst)