Anzeige
Home>Beachvolleyball>

Louisa Lippmann wechselt in den Sand

Beachvolleyball>

Louisa Lippmann wechselt in den Sand

Anzeige
Anzeige

Lippmann wird Beachvolleyballerin!

Lippmann wird Beachvolleyballerin!

Deutschlands Top-Volleyballerin Louisa Lippmann wird ihre Karriere im Sand fortsetzen. Mit welcher Partnerin sie künftig antreten wird, ist noch offen.
Im letzten Finalspiel um die Deutsche Meisterschaft sichert sich der Allianz MTV Stuttgart den Titel. Das Spiel bot dabei spektakuläre Ballwechsel und eine kuriose Szene am Ende des Matches.
SID
SID
von SID

Deutschlands Top-Volleyballerin Louisa Lippmann wird ihre Karriere im Sand fortsetzen. (NEWS: Alles zur Volleyball-Bundesliga)

Wie der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) am Freitag mitteilte, entspricht die 27-Jährige mit der Entscheidung „dem eigenen Wunsch nach mehr Selbstbestimmung und Individualität“.

Ende April hatte die Diagonalangreiferin überraschend ihre erfolgreiche Karriere in der Halle vorzeitig beendet.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

„Ich kam mental an meine Grenzen und damit dann auch körperlich“, sagte Lippmann. Ganz mit dem Leistungssport aufhören wolle sie aber nicht: „Für mich geht es erst einmal darum, Beachvolleyball zu lernen.“

Zu diesem Zweck wird die 162-malige Volleyball-Nationalspielerin am Bundesstützpunkt in Hamburg trainieren. Mit welcher Partnerin sie künftig antreten wird, ist noch offen.

Im vergangenen Jahr war die 162-malige Nationalspielerin aus Herford als erst dritte Spielerin zum fünften Mal in Folge zur Volleyballerin des Jahres gewählt worden, hatte aber anschließend bei ihrem italienischen Klub Savino Del Bene Scandicci ihren Stammplatz verloren.

Mit der DVV-Auswahl blieb Platz 9 bei der WM 2014 Lippmanns größter Erfolg, der Traum von Olympia blieb unerfüllt.

Erste Erfahrungen im Sand sammelte Lippmann bereits vor zwei Jahren: Damals war sie bei einem Qualifikationsturnier zu den deutschen Beachvolleyball-Meisterschaften in Timmendorfer Strand angetreten.