Home>Darts>

Dutch Darts Championship: Schindler stürmt ins Viertelfinale

Darts>

Dutch Darts Championship: Schindler stürmt ins Viertelfinale

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Schindler stürmt ins Viertelfinale

Martin Schindler erreicht am Finaltag bei den Dutch Darts Championship das Viertelfinale. Für den Vorjahressieger ist das Turnier hingegen im Achtelfinale beendet.
Martin Schindler steht bei den NEO.bet European Darts Open im Viertelfinale
Martin Schindler steht bei den NEO.bet European Darts Open im Viertelfinale
© IMAGO/GEPA pictures
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Martin Schindler erreicht am Finaltag bei den Dutch Darts Championship das Viertelfinale. Für den Vorjahressieger ist das Turnier hingegen im Achtelfinale beendet.

Martin Schindler hat bei der Dutch Darts Championship in Rosmalen das Viertelfinale erreicht. Der 27-Jährige besiegte am Sonntagnachtmittag im Achtelfinale den Belgier Dimitri Van den Bergh mit 6:4.

{ "placeholderType": "MREC" }

Schindler, der einen Average von 99,56 Punkten erzielte, lieferte sich ein ausgeglichenes Duell mit dem Belgier, der 98,15 Punkte erreichte. In fast allen Statistiken waren sich „The Wall“ und Van den Bergh ebenbürtig.

Martin Schindlers Gegner im Viertelfinale ist der Engländer Luke Woodhouse, der sich zuvor mit einem knappen 6:5 gegen Ritchie Edhouse durchgesetzt hatte. Das Duell beginnt am Abend um 20.00 Uhr.

Darts: Titelverteidiger scheitert im Achtelfinale

Zuvor erreichten unter anderem auch Michael van Gerwen und Ryan Searle die Runde der letzten acht. Indes musste sich Vorjahressieger Dave Chisnall aus dem Turnier verabschieden. Der Engländer verlor mit 3:6 gegen Jonny Clayton.

{ "placeholderType": "MREC" }

Schindler hält bei der Dutch Darts Championship die deutsche Fahne hoch. Die weiteren deutschen Starter Gabriel Clemens und Ricardo Pietreczko waren bereits in den vorherigen Runden gescheitert.

Dutch Darts Championship: Achtelfinale

  • Jonny Clayton - Dave Chisnall 6:3
  • Ryan Searle - Jeffrey de Graaf 6:1
  • Danny Noppert - Jermaine Wattimena 6:5
  • Michael van Gerwen - Chris Dobey 6:1
  • Luke Woodhouse - Ritchie Edhouse 6:5
  • Martin Schindler - Dimitri Van den Bergh 6:4
  • Gerwyn Price - Gian van Veen 6:1
  • Josh Rock - Cameron Menzies 6:5