Anzeige
Home>eSports>

GOALS: Release, Philosophie und neue Wege - Alle Infos zur neuen Fußball-Simulation

eSports>

GOALS: Release, Philosophie und neue Wege - Alle Infos zur neuen Fußball-Simulation

Anzeige
Anzeige

GOALS: Alle Infos zur neuen Fußball-Simulation

GOALS: Alle Infos zur neuen Fußball-Simulation

Obwohl GOALS sich noch in einer frühen Phase der Entwicklung befindet, lassen die Ankündigungen aufhorchen. Wir haben die wichtigsten Informationen rund um das Spiel zusammengetragen.
Der Traum vom perfekten Fußballspiel soll mit GOALS wahr werden
Der Traum vom perfekten Fußballspiel soll mit GOALS wahr werden
© GOALS
Marc Engelbrecht
Marc Engelbrecht

Für Fans des virtuellen Kicks scheint ein goldenes Zeitalter anzubrechen. Nachdem FIFA von EA Sports jahrelang den Markt beherrscht hat, könnte die Monopolstellung in den kommenden Jahren ins Wanken geraten. Mit der Ankündigung von UFL hat Strikerz Inc. bereits einen großen Schritt getan. Noch in diesem Jahr soll die Fußball-Simulation erscheinen.

Doch auch der Titel des gleichnamigen Publishers GOALS möchte ein Stück vom Kuchen abhaben. Trotz des frühen Entwicklungsstandes sind schon einige Infos publik gemacht worden. Was das neue Spiel so besonders macht, wer dahinter steckt und welche Features sowie Inhalte mittlerweile bestätigt wurden, haben wir für euch einmal zusammengefasst.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Fokus auf Transparenz, eine eigene Philosophie und neue Wege - Das ist GOALS

Mit der Veröffentlichung des kurzen Teasers hat das Entwicklerstudio GOALS einen ersten Eindruck gegeben, was von ihrem Projekt zu erwarten ist. Das junge Unternehmen hat es sich zum Ziel gesetzt, das beste Fußballspiel aller Zeiten zu kreieren und einen eigenen Weg zu gehen. An Ambitionen mangelt es also nicht. Doch was sagen die Fakten?

Auf welchen Plattformen wird das Spiel erhältlich sein?

Die Fußball-Simulation wird sowohl für den PC, als auch auf den Konsolen erscheinen. Darüber hinaus wirbt der Publisher sogar mit Crossplay, d.h. unabhängig davon, ob eure Wahl auf die PlayStation, die Xbox oder den Computer fällt, könnt ihr mit oder gegen eure Freunden zocken.

Was wird das Spiel kosten?

Das Entwicklerstudio hat bereits durchklingen lassen, dass GOALS, welches auf der Unreal Engine basiert, als Free-to-Play-Titel auf den Markt kommen wird. Doch damit nicht genug. Innerhalb des Games soll zudem ein „Play-to-Earn“-Konzept verfolgt werden, wodurch erfolgreiche Spieler digitale Währungen wie Krypto-Token (NFTs) erhalten. Dadurch soll es den Leuten lediglich durch gute Leistungen beim Zocken ermöglicht werden, ihren Unterhalt zu verdienen.

Sekundärer Markt, Blockchain und Web3

Das Unternehmen möchte den In-Game-Handel revolutionieren. Die erworbenen NFTs (Non-fungible Tokens) gehören einzig und allein den Spielern und können frei unter den Mitgliedern der Community gehandelt werden. Das sogenannte „Web 3.0″ - kein Vorwissen oder Expertise notwendig - wird ein interessanter Aspekt der Fußball-Simulation und bietet einen zusätzlichen Reiz im Vergleich zur Konkurrenz.

Wer steckt hinter der Marke GOALS?

Aus dem jungen Entwicklerteam mit Hauptsitz in der schwedischen Hauptstadt Stockholm stechen besonders zwei Namen heraus: SK Gaming-Mitbegründer Andreas Thorstensson hat den Posten des CEOs inne und bringt viel Erfahrung aus Gaming-Branche mit. Zudem war er in der Vergangenheit selbst als eSportler aktiv. Auch das Enfant Terrible der FIFA-Szene Kurt „Kurt0411″ Fenech gehört zum Aufgebot. Nach jahrelanger Kritik an EA Sports nimmt die Sache nun selbst in die Hand.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Welche Modi und Gameplay-Elemente sollen GOALS von der Konkurrenz abheben?

Das Ziel des Projekt ist es, das beste Fußballspiel unter die Leute zu bringen. GOALS soll ein schnelles Arcade-Game werden, welches trotzdem dem Gedanken des Fußballs treu bleibt. Laut Publisher soll auf diese Weise die größte mögliche Skill-Gap erreicht werden. Hinsichtlich der Modi liegt der Fokus auf Online-Partien sowie dem kompetitiven Wettstreit. Zudem soll der Multiplayer eine große Rolle spielen. Offline-Modi sind eine Möglichkeit für die Zukunft.

Fokus auf Skill und den eSport

Das Unternehmen brüstet sich mit der Aussage, dass das Spiel „von eSportlern für eSportler“ entwickelt wird. Mit Kurt haben sie einen jahrelangen Profi in ihren Reihen, der weiß, welche Bedingungen erfüllt werden müssen, um einen adäquaten Wettbewerb zu ermöglichen. GOALS soll eine große Skill-Gap aufweisen. Der bessere Zocker soll aufgrund seines Könnens und nicht aufgrund von Glück oder RNG gewinnen. Momentum wird es nicht geben, gutes Matchmaking (MMR) dagegen schon.

Die Rolle der Community

Das Entwicklerteam möchte das Spiel gemeinsam mit der Community erschaffen und holt sich daher selbst in der Anfangsphase schon regelmäßig Feedback. Dafür steht u.a. ein Discord-Server zur Verfügung. Jeder entscheidende Schritt soll erklärt werden, um so transparent wie möglich zu sein. Artikel und Deep Dives, ähnlich zu denen die EA mittlerweile veröffentlicht, werden folgen. Außerdem sind Alpha- und Betatests in Planung.

Wann wird das Spiel veröffentlicht?

Über den genauen Release ist bislang nichts bekannt. Die Entwicklung befindet sich derzeit in einem frühem Stadium - Startschuss war August 2021 - und man plant die nächsten Schritte. Besonders Themen wie die Finanzierung sowie die spätere Umsetzung der Ideen stehen auf der Agenda. Vor 2023 wird demnach definitiv noch kein fertiges Spiel erscheinen. Laut offiziellem Twitter-Kanal könnte es sogar noch „mehrere Jahre“ dauern.

MEHR DAZU