{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Wunderkind sorgt für Eklat

FIFA-Wunderkind Anders Vejrgang sorgt auch in FC 24 wieder für negative Schlagzeilen. Im DFB-ePokal Invitational lies sich der eSportler aus den Reihen von RB Leipzig erneut zu respektlosem Verhalten hinreißen.
Die erste Weekend League beendete der junge Däne in Rekordzeit
Die erste Weekend League beendete der junge Däne in Rekordzeit
© Imago
Marc
Marc

Er scheint es einfach nicht zu lernen!

{ "placeholderType": "MREC" }

FIFA-Wunderkind Anders Vejrgang hat sich nach einer knappen Niederlage in FC 24 erneut von seiner schlechten Seite gezeigt und so neuen Zündstoff für die Diskussion um seine provokante Art geliefert.

+++ News, Videos, Liveticker – jetzt die kostenlose eSports1 App für iOS und Android ausprobieren +++

Der 17-Jährige konnte das Viertelfinal-Aus im DFB-ePokal Invitational gegen den gleichaltrigen Felix „IFeliix23″ Breitkopf nicht kommentarlos hinnehmen und wurde nach dem Ende sogar noch richtig arrogant.

{ "placeholderType": "MREC" }

FC 24 eSports: Anders Vejrgang erneut mit respektlosem Verhalten

Die Entscheidung zwischen dem jungen Dänen und dem Rostocker Neuzugang fiel nach einem 1:1 im Hin- sowie einem 2:2 im Rückspiel erst im Elfmeterschießen, welches durch die vorangegangenen Partien bereits emotional aufgeladen war. Anders konnte einen 3:2-Rückstand kurz vor dem Ende des zweiten Matches ausgleichen, was er seiner Fähigkeit, unter Druck performen zu können, zuschrieb. Während des Elferschießens war davon dann allerdings nichts mehr zu sehen.

+++ Sendungen, Interviews, VODs! Abonniert unseren neuen YouTube- und TikTok-Kanal für noch mehr eSports- & Gaming-Content! +++

Der Leipziger konnte keinen seiner Schüsse verwandeln, wodurch Breitkopf schon mit seinem dritten Treffer den Einzug in die nächste Runde klarmachte. Doch anstatt seinem Kontrahenten nun den nötigen Respekt zu zollen, versuchte Anders dessen Erfolgserlebnis kleinzureden und wurde nicht müde zu betonen, wie wenig ihn dieses Ausscheiden und das Event an sich interessieren würde.

„Jaja ich bin ja so traurig, es war ja so bedeutend, er ist ja so gut“, kommentierte der Däne ironisch und fügte in einem arroganten Ton hinzu, dass er ja trotzdem noch mit seiner WM-Trophäe schlafen könne.“ Zudem freue er sich darauf, gegen ihn in London (bei den FC Pro Open) spielen zu können, wohlwissend, dass der Deutsche dafür nicht qualifiziert ist. Mit einem Mix aus Serverkritik und spöttischen Worten in Richtung des Turnierveranstalters beendete er schließlich seinen Stream.

{ "placeholderType": "MREC" }
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

IFeliix23 wird die respektlose Aktion des RB-Profis am Ende egal gewesen sein. Nach dem Triumph im Elfmeterschießen setzte das Nachwuchstalent seinen Siegeszug durch die K.o.-Phase fort und sicherte sich letztlich den Titel. Der 4:1-Finalerfolg gegen den Gladbacher Jannis „bmg_Jistennsq“ Pütz bescherte dem 17-Jährigen dabei ein Preisgeld in Höhe von 2.500€. Anders Vejrgang ging dagegen leer aus.