Anzeige

Youssoufa Moukoko stürmt ab sofort in FIFA 22

Youssoufa Moukoko stürmt ab sofort in FIFA 22

Sein Debüt in der Bundesliga hat er bereits vor knapp einem Jahr gegeben, jetzt kann er endlich virtuell auf Torejagd gehen: Mega-Talent Youssoufa Moukoko ist in FIFA 22!
Youssoufa Moukoko ist eines der größten Talente beim BVB
Youssoufa Moukoko ist eines der größten Talente beim BVB
© Imago
von EarlyGame

„EA Sports, it‘s in the game“, galt lange nicht für eines der spannendsten Talente der Bundesliga. Während zukünftige Stars wie Jude Bellingham, Jamal Musiala oder Golden Boy Gewinner Pedri bereits den virtuellen Fußballplatz erobern, mussten sich Fans von Youssoufa Moukoko noch gedulden.

Der Grund: Der Dortmunder Stürmer war zu Beginn der Saison noch zu jung, um von EA in FIFA 22 aufgenommen zu werden. Grundsätzlich implementiert der Publisher keine Spieler, die noch keine 17 Jahre alt sind. Vor einigen Tagen hat Moukoko diese Marke überschritten und seine erste Karte in FIFA erhalten.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Dortmunds Moukoko mit Silberkarte in Ultimate Team

In eine ultimative Mannschaft kommt Moukoko mit seiner ersten Karte natürlich noch nicht, aber für einen 17-Jährigen lassen sich die Werte schon sehen. Er besitzt ein Gesamtrating von 69 und eignet sich als deutscher Bundesligaspieler ziemlich gut für Silberteams. Gegen seine Geschwindigkeit (84) und Dribbling (76) lässt sich auch gar nichts sagen. Wo Youssoufa Moukoko allerdings noch eine Schippe drauflegen muss, ist beim Schießen (68) und Passen (53). Gerade als Stürmer sind diese beiden Werte enorm wichtig.

Dass Moukoko aber jetzt schon im Hype ist, zeigt sein Marktwert. Entweder müsst ihr 10.000 Münzen für ihn auf den Tisch legen oder er ist gar nicht auf dem Markt verfügbar. Vielleicht bekommt er von EA auch noch eine der beliebten Future Stars Karten in FIFA 22, denn dann werden seine Werte richtig krass.

Karrieremodus noch ohne Moukoko

Im Karrieremodus könnt ihr zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht auf das Dortmunder Mega-Talent setzen. Den Weg in FIFA 22 Ultimate Team hat er geschafft, für Singleplayer-Manager steht er aber voraussichtlich erst ab Januar zur Verfügung. Während den Wintermonaten bringt EA normalerweise ein großes Kaderupdate raus. Ob sich Moukoko dann gleich unter den Top-Talenten in FIFA 22 einreihen wird? Es ist davon auszugehen. Nur Gavi vom FC Barcelona hat ebenfalls ein Rating von 69 in der Altersklasse U-18 – und ein Potential von 85.

MEHR DAZU