Anzeige
Home>eSports>Rocket League>

Back-to-back! G2 Esports gewinnt auch das zweite Rocket-League-Regional in NA

Rocket League>

Back-to-back! G2 Esports gewinnt auch das zweite Rocket-League-Regional in NA

Anzeige
Anzeige

Rocket League: G2 baut Siegesserie aus

Rocket League: G2 baut Siegesserie aus

Die Dominanz von G2 findet auch beim zweiten Regional des Spring-Splits der NA-Region kein Ende. Von Freitag bis Sonntag traten erneut die aktuell 16 besten Teams Nordamerikas gegeneinander an. Das Ergebnis war aber erneut dasselbe wie bei den letzten beiden Top-Tier-Turnieren.
JKnaps, Atomic und Chicago bauen ihre Siegesserie auf drei aus.
JKnaps, Atomic und Chicago bauen ihre Siegesserie auf drei aus.
© G2 Esports via Twitter

Während man also mittlerweile einen ziemlich starken Case dafür machen kann, dass bei G2 aktuell das beste Rocket League der Welt gespielt wird, findet sich auf den Plätzen 2-6 nur ein einziges Team, das beim letzten Event ebenfalls in den Top-6 gelandet ist. Ein alter Champ scheint sich dabei erholt zu haben.

Rocket League: Beeindruckende Serie von G2

Nachdem im Herbst trotz gewohnt starker Offensive nur wenig zusammen passte, zog man bei G2 im Januar die Reißleine und ersetzte Andres „dreaz“ Jordan durch Massimo „Atomic“ Franceschi. Zusammen mit Jacob „JKnaps“ Knapman, der übrigens zum MVP des vergangenen Wochenendes gewählt wurde und Reed „Chicago“ Wilen ging es von da an steil bergauf.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Von den sechs RLCS-Turnieren, an denen die drei Spieler seit Januar zusammen teilgenommen haben, konnten vier gewonnen werden, darunter das internationale Major in Los Angeles. Seit drei Events grüßt G2 jetzt schon von der Spitze. Im Finale war es dieses Mal Version 1, die sich mit einem relativ klaren 4:2 geschlagen geben mussten. Die Qualifikation für das nächste Major in London hat G2 damit schon vor dem dritten Regional in der Tasche.

NRG schlägt zurück, 14 Minuten Overtime

Hinter Version 1 landete mit Team Envy die ehemalige Organisation von „Atomic“ auf dem dritten Platz. Vierter wurde The General NRG. Die ehemaligen Weltmeister, die noch beim Herbst-Major Zweiter wurden, zuletzt aber zweimal früh die Segel streichen mussten, meldeten sich mit diesem Ergebnis zurück in der Spitzengruppe.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Besonders aufregend war dabei Spiel 4 in der Lower Round 3 gegen Faze. Beim Matchball brauchte NRG ganze 13:56 Minuten Overtime, um den Einzug in die nächste Runde klar zu machen.