Anzeige
Home>eSports>Valorant>

VCT Champions - Wer hat noch Chancen?

Valorant>

VCT Champions - Wer hat noch Chancen?

Anzeige
Anzeige

VCT: Last Chance Qualifier

VCT: Last Chance Qualifier

Zehn der 16 Plätze für das Champions-Event in Istanbul vom 02. bis 18. September sind vergeben. Die letzten sechs Teilnehmer werden über die regionalen Last Chance Qualifier ermittelt.
Im Zuge der Last Chance Qualifier geht es um wichtige Punkte und Platzierungen für die Challengers und Majors
Im Zuge der Last Chance Qualifier geht es um wichtige Punkte und Platzierungen für die Challengers und Majors
© Riot Games

Über das Jahr hinweg haben die Teams der einzelnen Regionen Punkte für ihre Platzierungen in den Challengers und Masters erhalten. In der EMEA Region sind FunPlus Phoenix und Fnatic bereits für das Saisonhighlight qualifiziert, da sie bei ihrem Punktestand nicht mehr von der Liste verdrängt werden können.

Letzte Chance für G2, Liquid und Co.

Die Plätze drei bis zehn der Rangliste spielen einen dritten und letzten Startplatz für den Showdown in der 15-Millionen-Einwohner-Stadt in der Türkei aus.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

In der ersten Runde treffen am 07. August G2 Esports auf OG LDN UTD sowie M3 Champions auf Acend. Am Montag spielt dann Team Liquid gegen BBL Esports. Guild Esports bekommt es in der ersten Partie mit Natus Vincere zu tun. Nach dem Bo5-Finale am 14. August steht fest, wer neben Fnatic und FunPlus Phoenix, den Siegern des letzten Masters in Kopenhagen, mit auf die Champions fahren darf.

+++ News, Videos, Liveticker – jetzt die kostenlose eSports1 App für iOS und Android ausprobieren! +++

Unter den anderen sieben Teilnehmern werden immerhin 50.000 Euro „Trost-Preisgeld“ ausgeschüttet.

Guild und M3 Champions mit guten Chancen

Zu den Favoriten dürfte Guild Esports zählen. Nach einem soliden siebten bis achten Platz in den Niederlanden vergangenen Monat startet das Team um Leo „Leo“ Jannesson aus Schweden hoch motiviert in den Qualifier. Gute Chancen ausmalen darf sich auch M3 Champions. Das russische Line-up konnte in den letzten beiden Challenger-Events mit guten Leistungen überzeugen. Dennoch schrammten die Russen zuletzt äußerst knapp an der Major-Teilnahme vorbei.

Teams wie Natus Vincere oder OG LDN UTD müssen hingegen gefühlt jede Partie für sich entscheiden. Mit Platz neun und zehn in der Liste der Circuit Points sind die gerade so noch in das Turnier hineingerutscht, weshalb den Organisationen maximal Außenseiterchancen zugerechnet werden.