Anzeige

LIVE auf SPORT1: Werder muss in Kiel ran

LIVE auf SPORT1: Werder muss in Kiel ran

Werder Bremen muss in den letzten Tagen einen Rückschlag nach dem nächsten wegstecken. Nun steht das nächste schwierige Zweitliga-Spiel an. SPORT1 zeigt die Partie gegen Holstein Kiel live im TV.
Die Nachfolge von Markus Anfang bei Werder Bremen läuft auf Hochtouren. Im Maschinensucher Doppelpass 2. Bundesliga wird über die Nachfolger spekuliert.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Bundesliga-Abstieg, Fehlstart in die 2. Liga, Coronafälle und der Skandal um Ex-Trainer Markus Anfang: Für den einstigen Europapokalsieger Werder Bremen ist 2021 schon jetzt ein Jahr zum Vergessen - nach all den schweren Rückschlägen der vergangenen Tage soll endlich wieder ein Erfolgserlebnis her.

Am besten im Zweitliga-Kracher am Samstagabend. Dann trifft der angeschlagene Absteiger auf Holstein Kiel - mit SPORT1 sind Sie live dabei. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur 2. Bundesliga)

Wer die Werderaner dabei an der Seitenlinie betreut, ist derzeit noch nicht sicher.

„Ich werde keine Einschätzung abgeben, ob am Wochenende ein neuer Mann auf der Bank sitzt“, sagte Sportchef Frank Baumann, dessen Handy nicht mehr stillsteht, über die Suche eines Nachfolgers für Anfang. Er werde „mit mehreren Kandidaten“ sprechen, kündigte Baumann an: „Danach legen wir uns fest.“ (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der 2. Bundesliga)

2. Bundesliga: Kiel fordert Werder live auf SPORT1

Als Favorit gilt wohl Ole Werner (zuletzt Holstein Kiel), auch Daniel Thioune (zuletzt HSV) und Daniel Farke (zuletzt bei Norwich City freigestellt) werden gehandelt, Trainerneuling Miroslav Klose hat wohl nur Außenseiterchancen.

Interimsmäßig sollte Danijel Zenkovic den Job übernehmen, er beerbte Anfang kurz vor dem Remis gegen den FC Schalke am vergangenen Wochenende (1:1). Doch dieser wurde positiv getestet, ebenso wie Mittelfeldspieler Nicolai Rapp.

U19-Coach Christian Brand leitet seit dem Befund am Montag das Training. Unterstützt wird er von Ex-Werder-Profi Cédric Makiadi. Gute Voraussetzungen auf ein wichtiges Spiel sehen anders aus.

Auf neuen Werder-Trainer wartet schwere Aufgabe

Wer auch immer Werder am Ende übernimmt, es wartet eine Mammutaufgabe. Der Traditionsklub wird in diesen Tagen ja von einem Wirbel und einer Aufregung gebeutelt, wie man sie im Norden sonst eher vom großen Rivalen Hamburger SV gewöhnt ist. (DATEN: Die Tabelle der 2. Bundesliga)

Zudem sind die Kassen an der Weser wegen Corona leer, die Finanzkrise könnte gar wieder existenzbedrohend werden, sollten erneut Geisterspiele angeordnet werden, wie Klubchef Klaus Filbry einräumte. Geld für neue Spieler wird der neue Trainer im Winter also nicht haben.

Sollte am Ende die Wahl auf Werner fallen, hätte der 33-Jährige jedenfalls genug Energie für die grün-weiße Mission. „Ich hätte keine Pause gebraucht, um die Batterie wieder aufzuladen“, sagte Werner zuletzt bei Sky, er sei nach seinem Rücktritt bei Holstein Kiel bereit für eine neue Aufgabe.

Kann Kiel die Bremen-Krise verschlimmern?

Kiel steht nach seinem Abgang zumindest sportlich deutlich schlechter da als Werder Bremen. Die Störche belegen den 16. Tabellenplatz. Träumte man unter Werner zwischenzeitlich noch vom Aufstieg, ist Abstiegskampf nun die bittere Realität.

Immerhin: In den letzten Wochen befand sich der KSV wieder leicht im Aufwind. Aus den letzten drei Spielen wurden vier Punkte geholt - beim 1:2 gegen Heidenheim am letzten Sonntag gab es allerdings nichts zu feiern.

Gegen das aktuelle Bremen werden die Kieler dennoch punkten wollen - eine weitere Niederlage zu Unzeiten würde ja auch durchaus ins Seuchen-Jahr der Werderaner passen.

So können Sie Holstein Kiel - Werder Bremen LIVE verfolgen:

TV: SPORT1

Stream: SPORT.de und in der App

Ticker: SPORT1.de

Alles zur 2. Bundesliga bei SPORT1: