Das sind Sanchos erste Worte bei ManUnited

Das sind Sanchos erste Worte bei ManUnited

Jadon Sancho äußert sich nach seinem Wechsel zu Manchester United. Der Star richtet seine Worte auch an Borussia Dortmund.
Der Poker ist endlich beendet, der Transfer von Jadon Sancho nach England offiziell bestätigt! Der BVB nennt die Ablösesumme für den Flügelspieler. Seine Vertragslaufzeit ist enorm.
Offiziell! Das kassiert der BVB wirklich beim Sancho-Deal
01:31
. SPORT1
von SPORT1
am 23. Juli

Jadon Sancho ist wieder zu Hause!

Die Flügel-Rakete wechselt für 85 Millionen Euro von Borussia Dortmund zu Manchester United.

Damit kehrt Sancho auch an den Ort zurück, wo er seine Jugend verbrachte. Von 2015 bis 2017 hatte der Engländer für Manchester City in der Jugend gespielt.

Nun geht es für den 21-Jährigen zum Erzfeind seines Ausbildungsklubs.

BVB: Sancho dankt „unglaublichen“ Fans

In einem ersten Statement von Manchester United richtet Sancho seine Worte zunächst an den BVB.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

„Ich werde Dortmund immer dankbar dafür sein, dass sie mir die Möglichkeit gegeben haben, bei den Profis zu spielen. Ich wusste aber immer, dass ich eines Tages nach England zurückkehren würde. Die Chance, zu Manchester United zu kommen, ist ein wahr gewordener Traum und ich kann es kaum erwarten, in der Premier League zu spielen. Dies ist eine junge und aufregende Mannschaft und ich weiß, dass wir uns gemeinsam zu etwas Besonderem entwickeln können und den Fans den Erfolg bringen, den sie verdienen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem Manager und seinem Trainerteam, um mein Spiel weiter zu entwickeln.“

Und auch bei Borussia wird der Flügelstürmer in der Pressemitteilung zum Wechsel zitiert. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

„Ich kann den Verantwortlichen von Borussia Dortmund nicht genug danken für die Chance, die sie mir als sehr jungem Spieler geboten haben. Beim BVB konnte ich zu dem Spieler reifen, der ich heute bin. Der DFB-Pokalsieg in der vergangenen Saison war ein krönendes Ende meiner Zeit beim BVB. Aber auch der Support und die Liebe der unglaublichen Fans wird mir immer als etwas Besonderes in Erinnerung bleiben.“

Watzke und Zorc schwärmen von Sancho

Nach dem Transfer gibt es auch bei den Verantwortlichen des BVB dankende Worte.

„Es war Jadons ausdrücklicher Wunsch, zurück in sein Heimatland und in die Premier League zu wechseln, er hat sich dabei jederzeit absolut korrekt verhalten. Ich möchte mich daher im Namen aller Borussen bei ihm bedanken“, sagt Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

BVB-Sportdirektor Michael Zorc würdigt Sanchos Leistungen: „Jadon hat in den vier Jahren bei uns eine tolle Entwicklung vollzogen, insbesondere in der Schlussphase der vergangenen Saison hat er mit wichtigen Toren und Assists zum Mannschaftserfolg beigetragen. Wir danken ihm für seinen Einsatz und wünschen ihm für seine weitere Laufbahn nur das Beste.“

Nun will Sancho in seiner alten Heimat sein nächstes Kapitel aufschlagen.