Anzeige

Das sagt Gerland zum neuen Job

Das sagt Gerland zum neuen Job

Hermann Gerland kehrt an die Seitenlinie zurück. Als Co-Trainer der U21 will er auch wieder eng mit Hansi Flick zusammenarbeiten.
Stefan Kuntz hat am Montag den Vertrag als neuer Nationaltrainer der Türkei unterschrieben. Der ehemalige U-21-Trainer des DFB blickt voller Tatendrang auf seine anstehende Aufgabe voraus.
. SPORT1
von SPORT1
am 24. Sept

Seine Zeit beim FC Bayern war nach der vergangenen Saison zu Ende gegangen, danach wechselte Hermann Gerland als Scout beim DFB in eine Rolle, die sich eher im Hintergrund abspielen sollte.

Nun aber wird der „Tiger“ künftig wieder an der Seitenlinie zu sehen sein: als neuer Co-Trainer der deutschen U21 an der Seite von Antonio Di Salvo. Den Posten als Scout gibt er dafür ab.

„Ich freue mich auf die kommende Aufgabe und die Zusammenarbeit mit einem bereits erfolgreichen und gut funktionierenden Trainerteam um Toni Di Salvo, den ich noch als jungen Spieler bei Bayern München kennenlernen durfte“, sagte der 67-Jährige über seinen neuen Job.

Gerland und Di Salvo: Geschichte beim FC Bayern

Di Salvo hatte von Januar 2000 bis Sommer 2001 in der zweiten Mannschaft des FC Bayern gespielt, Gerland war zwischen 1990 und diesem Sommer mit Unterbrechungen in unterschiedlichen Positionen beim Rekordmeister tätig, unter anderem als Trainer der U19, der zweiten Mannschaft, Nachwuchsleiter und Co-Trainer bei den Profis.

Mit Blick auf die künftige Zusammenarbeit bei der U21 meinte Gerland, er sei „sicher, dass ich das Trainerteam durch meine Erfahrung im Profi- und Nachwuchsbereich gut unterstützen kann“.

Gleichzeitig betonte er, „den Weg, den die U21 in den vergangenen Jahren eingeschlagen hat, weitergehen und unsere sportlichen Ziele erreichen“ zu wollen.

Kein Wunder, schließlich hatten die DFB-Junioren unter Di Salvos Vorgänger und bisherigem Chef Stefan Kuntz zuletzt dreimal in Folge das Finale der U21-EM erreicht und dabei 2017 und 2021 den Titel geholt.

Gerland will mit Bayern-Chef Flick zusammenarbeiten

Einen intensiven Austausch will Gerland unterdessen auch mit einem alten Bekannten pflegen: dem neuen Bundestrainer Hansi Flick.

Erfolgsgespann beim FC Bayern: Hansi Flick (M.) und Co-Trainer Hermann Gerland (2.v.r.)
Erfolgsgespann beim FC Bayern: Hansi Flick (M.) und Co-Trainer Hermann Gerland (2.v.r.)

Die U21 werde „eng mit der A-Nationalmannschaft und Hansi Flick zusammenarbeiten, mit dem ich meine größten Erfolge feiern konnte“, versprach Gerland.

Gemeinsam hatten Flick und Gerland beim FC Bayern unter anderem das historische Sextuple gewonnen.