Anzeige

Neuer Vertrag? Tuchel macht Abwehr-Star Druck

Neuer Vertrag? Tuchel macht Abwehr-Star Druck

Der FC Chelsea hat zwei Verteidiger in den eigenen Reihen, die im Sommer ablösefrei gehen könnten. Thomas Tuchel zieht daher nun die Zügel an.
Thomas Tuchel verrät, was er über die individuellen Auszeichnungen im Fußball denkt und was die Chelsea-Spieler über Lewandowski und den Ballon d'Or denken.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Thomas Tuchel setzt Verteidiger Andreas Christensen in Sachen Vertragsverlängerung gehörig unter Druck.

Der Trainer des FC Chelsea fordert einen Entscheidung von dem ehemaligen Bundesliga-Star. Dass dieser mit seiner Unterschrift zögert, hat mittlerweile sogar sportliche Konsequenzen.

Die letzten drei Spieler musste der frühere Abwehrspieler von Borussia Mönchengladbach von der Bank aus verfolgen. Eine ungewöhnliche Situation für den 25-Jährigen, der in den Plänen von Tuchel eine feste Rolle spielt. Die Daily Mail berichtet nun, dass Christensen bewusst aus dem Team genommen wurde.

Seine Absenz in der Startelf hat dabei durchaus mit den zuletzt offenbar ins Stocken geratenen Gesprächen zu tun, wie Tuchel bestätigte: „Wir hoffen, dass es die Vertragssituation ein bisschen beeinflusst“, erklärte Tuchel.

„Er sagt uns, dass er Chelsea liebt“

Christensens Vertrag läuft im nächsten Sommer aus, eigentlich war er sich mit Chelsea weitgehend einig. „Aber wir warten schon sehr lange auf eine Bestätigung“, sagte Tuchel: „Er sagt uns, dass er Chelsea liebt und bleiben will. Er ist ein großer Teil eines großen Klubs. Wir wollen die Bestätigung.“

Christensen ist nicht der einzige Chelsea-Verteidiger, der trotz auslaufendes Vertrags noch nicht an den Klub gebunden werden konnte. Auch der deutsche Nationalspieler ist - Stand jetzt - im Sommer ablösefrei zu haben.

Auch mit ihm will der FC Chelsea aber verlängern.