Anzeige
Home>Fußball>

"Es ist hart": Christian Pulisic hadert mit Rolle unter Thomas Tuchel bei Chelsea

Fußball>

"Es ist hart": Christian Pulisic hadert mit Rolle unter Thomas Tuchel bei Chelsea

Anzeige
Anzeige

Chelsea-Profi hadert mit Rolle unter Tuchel

Chelsea-Profi hadert mit Rolle unter Tuchel

Christian Pulisic findet sich bei Chelsea immer häufiger in ungewohnter Rolle wieder - was dem ehemaligen Bundesliga-Profi nicht besonders gefällt.
Der FC Chelsea schlittert immer weiter in eine Krise. Welttrainer Thomas Tuchel wirkt angeschlagen und will mit einer besonderen Maßnahme für frischen Wind sorgen.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Christian Pulisic hadert mit seiner Rolle beim FC Chelsea.

Der ehemalige Bundesliga-Spieler musste unter Thomas Tuchel in der laufenden Saison schon mehrfach die Position wechseln - was ihm nicht leicht fällt. (DATEN: Tabelle der Premier League)

„Es ist hart“, erklärte Pulisic bei einem Pressetermin mit der US-Nationalmannschaft. „Ich habe nicht immer auf den Positionen gespielt, auf denen ich spielen will.“ In der laufenden Saison wurde das einstige BVB-Talent nicht nur auf dem Flügel, sondern auch als defensiver Außenspieler sowie im Zentrum eingesetzt.

Generell halte er es für eine gute Eigenschaft, mit Flexibilität auf dem Platz glänzen zu können. Er habe viel gelernt, hoffe aber, „dass ich in den nächsten Spielen an einem Punkt angekommen bin, an dem ich mich wohler fühle.“ (Alle News und Hintergründe zur Premier League)

Weil er auch von mehreren Verletzungen ausgebremst wurde, fällt Pulisic‘ Fazit zur Saison durchaus durchwachsen aus. „Es war natürlich ein Auf- und Ab in diesem Jahr. Ich bin nicht wirklich da, wo ich sein will und die Dinge sind nicht so, wie ich sie mir vorstelle.“

Pulisic‘ Aussagen sorgen in England vor allem deshalb für Schlagzeilen, weil zuletzt Chelseas Stürmerstar Romelu Lukaku seine Unzufriedenheit ebenfalls öffentlich gemacht hatte - dessen Aussagen hatten aber eine deutlich größere Tragweite.