Anzeige
Home>Fußball>

FC Bayern: Salihamidzic tritt nach: "Null Komma null" Verständnis für Lewandowski

Fußball>

FC Bayern: Salihamidzic tritt nach: "Null Komma null" Verständnis für Lewandowski

Anzeige
Anzeige

Salihamidzic kritisiert Lewandowski

Salihamidzic kritisiert Lewandowski

Bayern Münchens Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat das Verhalten von Robert Lewandowski im Poker um den Transfer zum FC Barcelona erneut kritisiert.
Auf der Audi Summer Tour 2022 in den USA teilt Julian Nagelsann gegen den neuen Klub von Robert Lewandowski aus und deren Transferpolitik.
SID
SID
von SID

Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat das Verhalten von Robert Lewandowski im monatelangen Poker um den Transfer zum FC Barcelona noch einmal kritisiert.

Er habe dafür kein Verständnis, „wirklich null Komma null - und das nicht nur, weil ich alle meine Verträge als Spieler selbstverständlich erfüllt habe“, sagte Salihamidzic dem Zeit-Magazin. (ÜBERSICHT: Die fixen Transfers aller Bundesliga-Klubs)

Der Bayern-Boss selbst wäre anders mit der Situation umgegangen: „Ich hätte das als Spieler intern und für mich geklärt und meinen Vertrag erfüllt.“

Salihamidzic gibt Fehler bei Alaba zu

Fehler räumte der 45-Jährige bei den Vertragsverhandlungen mit David Alaba ein, der im vergangenen Jahr ablösefrei zu Real Madrid gewechselt war.

Man habe dem Abwehrchef „sehr viel Geld geboten“. Es hätte aber „aus heutiger Sicht vielleicht nicht sein müssen, einem so verdienten Spieler, wie David einer war, eine Deadline zu setzen“, sagte Salihamidzic. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Er könne die Position des FC Bayern, "Stärke demonstrieren zu wollen", zwar immer noch gut verstehen, aber: "Das Alaba-Thema würde ich versuchen, heute anders zu lösen. Das hätte aber nicht bedeutet, dass David bei uns geblieben wäre, weil die finanziellen Vorstellungen empfindlich auseinanderlagen."

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

Am 23. Mai 2009 feiert Felix Magath mit dem VfL Wolfsburg die Meisterschaft und steigt damit zu den erfolgreichsten Trainern der Bundesliga auf.
01:50
SPORT1 Bundesliga Classics: Die Trainerkarriere des Felix Magath