Anzeige

Nächster Coup! FCK macht ernst

Nächster Coup! FCK macht ernst

Beim 1. FC Kaiserslautern schreitet die Kaderplanung voran. Mit Mike Wunderlich konnte man einen der herausragenden Spieler der vergangenen Saison verpflichten.
Marco Antwerpen kam im Februar zum 1. FC Kaiserslautern und rettete den Klub vor dem Abstieg in die Regionalliga
Marco Antwerpen kam im Februar zum 1. FC Kaiserslautern und rettete den Klub vor dem Abstieg in die Regionalliga
© Imago
Reinhard Franke
Reinhard Franke
von Reinhard Franke

Der 1. FC Kaiserslautern setzt bei der Kaderplanung ein nächstes Ausrufezeichen.

Sport-Geschäftsführer Thomas Hengen ist es gelungen, mit Mike Wunderlich einen der Top-Spieler der vergangenen Saison zu verpflichten. In der abgelaufenen Saison erzielte er für Viktoria Köln in 32 Partien elf Tore und sieben Assists. 

Der 35 Jahre alte offensive Mittelfeldakteur kommt mit reichlich Erfahrung in die Pfalz und erhält nach SPORT1-Informationen bei den Roten Teufeln einen Vertrag bis 2023. Wahrscheinlich war die Vertragsdauer auch ein Grund, warum der FCK diesen Spieler bekommen hat. In Köln, so wird gemutmaßt, hätte er nur einen Einjahresvertrag erhalten. 

"Wir haben einen absoluten Führungsspieler bekommen, der sich für die sportliche Herausforderung und deshalb für den 1. FC Kaiserslautern entschieden hat", sagt FCK-Trainer Marco Antwerpen zu SPORT1.

Der 49-Jährige hatte eine wichtigen Anteil am Transfer, denn er kennt Wunderlich aus der gemeinsamen Kölner Zeit. In der Saison 2016/17 war der Offensivmann mit 29 erzielten Toren unter Antwerpen Torschützenkönig der Regionalliga West. Auf seinen Torriecher setzen sie in der neuen Runde bei den Roten Teufeln. 

Wunderlich in der Jugend in Köln und Leverkusen

Wunderlich hat den größten Teil seiner Karriere als Fußballer in Nordrhein-Westfalen verbracht. Der gebürtige Kölner erlernte das Fußballspielen bei der Viktoria, die sich damals noch SCB Viktoria Köln nannte, und wechselte anschließend in die Jugendmannschaften des 1. FC Köln und später zu Bayer 04 Leverkusen

Seinen ersten Profivertrag unterzeichnete Wunderlich schließlich bei Rot-Weiss Essen. In seiner ersten Spielzeit absolvierte er dort 46 Regionalligaspiele und erzielte dabei 12 Tore. Es folgte ein Wechsel in die 2. Liga zum FSV Frankfurt. Seine Bilanz nach 28 Einsätzen für die Hessen: fünf Treffer und fünf Torvorlagen.

Aus persönlichen Gründen zog es Wunderlich nach einem Jahr aber wieder zurück in seine Geburtsstadt zur Viktoria. Hier entwickelte er sich schnell zum Leistungsträger und Publikumsliebling. Insgesamt absolvierte Wunderlich 323 Spiele für die Viktoria und erzielte dabei 190 Tore.

Jean Zimmer vor Verlängerung bei Kaiserslautern

Dann wird Jean Zimmer, der bei Fortuna Düsseldorf keine Zukunft mehr hat, beim FCK einen Dreijahresvertrag unterschreiben. Letzte Details werden gerade noch geklärt. Mit dem 27-Jährigen kehrt die Identifikationsfigur langfristig zurück auf den Betzenberg. Dies berichtete SPORT1 bereits am Sonntag.