Anzeige

FCK und Löwen verpassen Siege

FCK und Löwen verpassen Siege

Der 1. FC Kaiserslautern vergibt kurz vor Schluss die Chance auf den Lucky Punch. Auch 1860 München reicht ein später Treffer nicht zum Sieg. Ein Aufsteiger klettert auf Platz eins.
Der TSV 1860 München hat eine Reaktion auf die 0:3-Pleite in Kaiserslautern gezeigt. Gegen Viktoria Köln bejubelten die Löwen am Ende einen verdienten 3:0-Erfolg.
SID
von SID
28.08.2021 | 16:34 Uhr

Der 1. FC Kaiserslautern hat in der 3. Liga die Chance auf den zweiten Saisonsieg vergeben.

Die Roten Teufel kamen gegen den FSV Zwickau nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus. Steffen Nkansah (19.) unterlief ein Eigentor zur FCK-Führung, Ronny König (73.) glich dann für die Sachsen aus. Der Lauterer Mike Wunderlich schoss einen Foulelfmeter an die Latte (89.). (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der 3. Liga)

Auch 1860 München reichte ein später Treffer nicht zum Sieg. Die Löwen trennten sich von Absteiger Eintracht Braunschweig ebenfalls 1:1 (0:0). Sascha Mölders (89., Handelfmeter) brachte die Münchner kurz vor Schluss in Führung, doch Brian Behrendt (90.+2) egalisierte noch für die niedersächsischen Löwen.

Viktoria Berlin mischt weiter die 3. Liga auf

Aufsteiger Viktoria Berlin hat indes die Tabellenführung zurückerobert. Der Neuling gewann gegen Waldhof Mannheim mit 1:0 (0:0). Shalva Ogbaidze (90.) sicherte den Berlinern den Heimsieg und damit verbunden die Spitzenposition. (DATEN: Die Tabelle der 3.Liga)

Berlins Trainer Benedetto Muzzicato betonte bei MagentaSport: “Wir waren immer mutig und das wird am Ende auch belohnt. Wir müssen  ‘step by step’ schauen, und ich glaube, da sind wir auf einem ganz guten Weg.”

Magdeburg bezwingt Wehen Wiesbaden - Osnabrück holt nächsten Sieg

Der 1. FC Magdeburg verspielte zwar zwischenzeitlich eine 2:0-Führung, schaffte aber trotzdem einen Sieg im Spitzenspiel. Beim SV Wehen Wiesbaden gewann der FCM am sechsten Spieltag 4:2 (2:0) und stürzte den SVWW von der Spitze. Kai Brünker (83.) und Jan-Luca Schuler (90.+4) erzielten die entscheidenden Tore für Magdeburg.

Sirlord Conteh (3.) und Baris Atik (37., Handelfmeter) schossen eine deutliche Führung für die Sachsen-Anhaltiner heraus. Kevin Lankford (58.) und Gustav Nilsson (59.) sorgten dann per Doppelschlag für den 2:2-Ausgleich.

Auf dem Vormarsch befindet sich der VfL Osnabrück nach dem 3:0 (2:0) bei Türkgücü München. Sebastian Klaas (25.), Marc Heider (32.) und Florian Kleinhansl (50.) schossen den Erfolg der Niedersachsen, die zuletzt sieben Punkte aus drei Spielen holten, heraus.

Den ersten Dreier in dieser Saison holte Viktoria Köln gegen SC Freiburg II durch das 3:1 (1:1). Marcel Risse (53., Handelfmeter) und Niklas May (82.) sicherten den Rechtsrheinischen mit ihren Toren den Sieg. Simon Handle (8.) traf zum 1:0 für die Viktoria, Emilio Kehrer (17., Foulelfmeter) glich für die Breisgauer aus. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur 3. Liga)