Anzeige
Home>Fußball>

Nullnummer gegen Zwickau: Ingolstadt verliert den Anschluss

Fußball>

Nullnummer gegen Zwickau: Ingolstadt verliert den Anschluss

Anzeige
Anzeige

Ingolstadt verliert den Anschluss

Ingolstadt verliert den Anschluss

Der FC Ingolstadt verliert nach dem 0:0 im Heimspiel gegen den FSV Zwickau allmählich den Anschluss an die vorderen Tabellenplätze.
Nullnummer zwischen dem FC Ingolstadt und dem FSV Zwickau
Nullnummer zwischen dem FC Ingolstadt und dem FSV Zwickau
© Imago
SID
SID
von SID

Rückschlag für den FC Ingolstadt!

Die Schanzer verlieren nach dem 0:0 im Heimspiel gegen den FSV Zwickau allmählich den Anschluss an die vorderen Tabellenplätze. Die Schanzer holten nur einen Sieg aus den letzten sieben Spielen, der Rückstand auf einen direkten Aufstiegsplatz beträgt nach zehn Spielen bereits sechs Punkte. (NEWS: Alle Infos zur 3.Liga)

FSV-Keeper Marcel Engelhardt vereitelte die beiden besten Chancen der Ingolstädter. Zunächst lenkte er einen Distanzschuss von David Kopacz mit den Fingerspitzen an die Latte (27.), wenig später scheiterte der Stürmer erneut (34.).

Insgesamt waren jedoch die Gäste aus Zwickau die überlegene Mannschaft. Patrick Göbel hatte die beste Chance für den FSV, als er den Ball freistehend aus wenigen Metern über das Tor setzte (52.).