Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

FC Bayern: Lucas Hernández verletzt sich bei Union Berlin - Salihamidzic sauer

Bundesliga>

FC Bayern: Lucas Hernández verletzt sich bei Union Berlin - Salihamidzic sauer

Anzeige
Anzeige

So steht es um Hérnandez

So steht es um Hérnandez

Lucas Hernández verletzt sich im Spiel bei Union Berlin. Am Tag darauf gibt es positive Signale vom Weltmeister.
Die Bayern zeigen gegen Union Berlin die richtige Reaktion nach der Pokal-Blamage gegen Gladbach. Mit einer Reporterfrage kann Thomas Müller aber nicht wirklich viel anfangen.

Erst schlechte Nachrichten, dann leichte Entwarnung bei Lucas Hernández.

Der Bayern-Innenverteidiger kassierte beim 5:2-Sieg der Münchner bei Union Berlin im Zweikampf einen Tritt. Der Franzose musste kurze Zeit später ausgewechselt werden, für ihn kam Dayot Upamecano in Spiel. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

„Er hat einen Schlag unterhalb vom Knie abbekommen und hat angedeutet, dass er nicht weiterspielen kann. Wir hoffen, dass er am Dienstag wieder dabei sein kann“, sagte Dino Toppmöller, der Julian Nagelsmann erneut auf der Trainerbank vertrat. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Hernández selbst meldete sich bei Instagram zu Wort und bestätigte dort, dass er „nur einen Schlag“ abbekommen habe.

Hernández mit einbandagiertem Fuß beim Bayern-Physio

Am Sonntagmorgen suchte Hernández am Bayern-Vereinsgelände an der Säbener Straße den Physiotherapeuten auf, wie Bild berichtet.

Ein Bild zeigt den Verteidiger des Rekordmeisters mit Badeschlappen und einbandagiertem linken Knöchel, aber ohne Krücken oder größere Einschränkungen.

Ein gutes Zeichen für den FCB, dass der Weltmeister glimpflicher davongekommen ist.

Bayern-Sportvorstand Salihamidzic reagiert zornig

Denn zunächst war Schlimmeres zu befürchten: Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic hatte sich bei Hernández unmittelbar nach der Auswechslung nach dessen Wohlbefinden erkundet.

Dino Toppmöller vertritt Julian Nagelsmann gegen Union Berlin ein letztes Mal als Trainer an der Seitenlinie. Der Interims-Chefcoach zieht ein durchaus überraschendes Fazit.
00:56
Ein letztes Mal Interims-Chefcoach: Toppmöllers überraschendes Fazit

Auf dessen Antwort hin schlug Salihamidzic wütend gegen die Bank, was auf eine wenig erfreuliche Antwort hindeutete.

Toppmöller rechnte zumindest nicht mit einem längeren Ausfall. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Hernández, der bereits den Saisonbeginn wegen einer Meniskus-OP verpasst hatte, stand zuletzt im Mittelpunkt, weil ihm eine Gefängnisstrafe drohte. Da der Berufung stattgegeben wurde, bleibt ihm diese nun aber erspart.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: