Anzeige

Ballon d‘Or: Ronaldo sorgt für Aufsehen

Ballon d‘Or: Ronaldo sorgt für Aufsehen

Für Robert Lewandowski kam die Pleite gegen Lionel Messi offenbar nicht überraschend. Derweil sorgt Cristiano Ronaldo für Aufsehen.
Lionel Messi wurde mit seinem siebten Ballon d'Or ausgezeichnet. Im Anschluss war er voll des Lobes für den zweitplatzierten Robert Lewandowski.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Wahre Größe zeigt sich nicht im Erfolgsfall, sondern in der Niederlage.

Den Beweis für diese alte Weisheit lieferte Robert Lewandowski jüngst bei der Wahl von Lionel Messi zum Gewinner des Ballon d‘Or. Viele Experten hatten den Superstar des FC Bayern im Rennen um den inoffiziellen Titel des Weltfußballers vor dem Argentinier von Paris Saint-Germain gesehen. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Lewandowski gab sich auf der Gala im Pariser „Théâtre du Châtelet“ als fairer Verlierer, gratulierte ohne einen Anflug von Neid und freute sich stattdessen über den „Trostpreis“, den er mit der neu geschaffenen Auszeichnung zum besten Stürmer erhielt.

Dass er die begehrte Trophäe trotz eines herausragenden Jahres nicht erhalten würde, wusste er dabei offenbar aber schon vor der Verleihung am Montag. Wie die Bild berichtet, war ihm schon drei Tage vor der Gala bekannt, dass er hinter Messi nur Platz zwei belegen würde.

Ronaldo „bestohlen“? Superstar meldet sich bei Instagram

Er konnte sich also vorbereiten - schmälern würde das seine starke Reaktion auf die von vielen Seiten als Skandal betitelte Niederlage nicht. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Cristiano Ronaldo, der den Ballon d‘Or bereits fünf Mal gewinnen konnte, wollte sich mit seiner Platzierung bei der von France Football organisierten Wahl derweil nicht einfach so zufrieden geben.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Der Portugiese war auf dem sechsten Platz gelandet - unverzeihbar aus Sicht seiner Fans. Einer seiner glühendsten Anhänger machte seine Sicht der Dinge jüngst auf Instagram deutlich. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Er bezeichnete die neuerliche Auszeichnung von Messi, der den goldenen Ball zum siebten Mal gewann, als „Diebstahl“. Ronaldo sei der einzig wahre Gewinner behauptete der CR7-Fan. Ronaldo persönlich reagierte auf den Post mit einem gehobenen Daumen und schrieb: „Fakten“.

Noch vor der Wahl hatte der Angreifer von Manchester United für Wirbel gesorgt, als er dem France-Football-Chef öffentlich der Lüge bezichtigt hatte.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: