Anzeige

Hertha-Gerüchte um Götze-Trainer

Hertha-Gerüchte um Götze-Trainer

Ist Tayfun Korkut bei Hertha BSC nur ein Platzhalter? Neben Roger Schmidt gibt es auch erneut Gerüchte um Edin Terzic vom BVB.
Nach der Entlassung Pal Dardai bei Hertha BSC stellte Manager Fredi Bobic den neuen Trainer Tayfun Korkut vor. Der 47-Jährige übernimmt den Big City Club und soll der Alten Dame aus dem Tabellenkeller helfen.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Mit Tayfun Korkut hat Hertha BSC nach der Entlassung von Pal Dardai einen neuen Trainer - aber ist er auch die Dauerlösung?

Der selbsternannte „Big City Club“ könnte schon im Sommer einen größeren Namen für die Trainerbank holen.

Korkuts Vertrag läuft nur bis zum Ende der Saison. Präsentiert Sportvorstand Fredi Bobic dann die große Lösung? (KOLUMNE: Daran muss sich Bobic jetzt messen lassen)

Gerüchte um andere Trainer gibt es bereits. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Roger Schmidt soll im Hertha-Fokus sein

So sei Roger Schmidt von der PSV Eindhoven weiterhin im Fokus der Berliner, berichtet der kicker. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Der Trainer von Mario Götze und Philipp Max steht mit Eindhoven in den Niederlanden aktuell auf Platz 3 und nur zwei Zähler hinter Spitzenreiter Ajax Amsterdam.

In der Europa League hat PSV in der schweren Gruppe mit der AS Monaco und Real Sociedad San Sebastian gute Chancen aufs Weiterkommen. (DATENCENTER: Die Tabellen der Europa League)

Neuer Anlauf bei Terzic

Darüber hinaus könnten Bobic und Co. auch bei Edin Terzic einen neuen Anlauf wagen, berichtet das Magazin. (BERICHT: Darum sagte Terzic der Hertha ab)

Als Interimstrainer hatte der 39-Jährige Borussia Dortmund in der vergangenen Saison zum Pokalsieg und in die Champions League geführt. Danach wurde er Technischer Direktor beim BVB und agiert als Schnittstelle zwischen Profis und Nachwuchs und als Kaderplaner an der Seite der Manager Michael Zorc und Sebastian Kehl.

Bei der Hertha galt er diese Saison bereits als Wunschlösung von Bobic. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: