Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

FC Bayern: Tolisso mit Knaller-Tor gegen Köln, Nagelsmann lobt - bleibt er doch?

Bundesliga>

FC Bayern: Tolisso mit Knaller-Tor gegen Köln, Nagelsmann lobt - bleibt er doch?

Anzeige
Anzeige

Eigenwerbung mit einem Knall

Eigenwerbung mit einem Knall

Corentin Tolisso blüht beim FC Bayern auf. Nach seiner starken Leistung inklusive Traumtor beim 4:0 gegen den 1. FC Köln erhält der Mittelfeldspieler ein Extralob von Julian Nagelsmann. Wird eine Vertragsverlängerung noch einmal zum Thema?
In dieser Saison zeigte Corentin Tolisso öfter, wie wertvoll er für den Rekordmeister sein kann. Sein Vertrag wurde aber bisher nicht verlängert. Ein Fehler?
Kerry Hau
Kerry Hau

Ein sauberer erster Kontakt, ein kurzer Blick auf den Ball - und mit einem Knaller rein ins Glück.

Der satte Linksschuss von Corentin Tolisso zum zwischenzeitlichen 2:0 war der sehenswerteste Treffer beim 4:0-Auswärtssieg des FC Bayern in Köln. (BERICHT: Lewandowskis Gala zu viel für Köln)

Als Belohnung gab es eine innige Umarmung von Kumpel und Mitspieler Tanguy Nianzou. Aber auch Julian Nagelsmann zollte dem Franzosen nach einem gelungenen Gesamtauftritt an der Seite von Marc Roca im defensiven Mittelfeld Tribut. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Nagelsmann schwärmt von Tolisso

„Er ist ein sehr guter Spieler, von dem ich sehr viel halte“, sagte der Bayern-Trainer nach dem Abpfiff zu SPORT1 über Tolisso - und sprach dem 27-Jährigen ein generelles Lob aus: Er habe in Abwesenheit des verletzten Leon Goretzka (Patellasehnenreizung) zuletzt „viele gute Spiele“ gemacht.

Belebt Tolisso damit den Konkurrenzkampf im Bayern-Mittelfeld? Wenn, dann wohl nur für wenige Monate. (BERICHT: Neuer schnappt sich Baumgarts Mütze - so witzig reagiert Müller)

Robert Lewandowski war erneut einer der Erfolgsgaranten beim FC Bayern. Nach dem 4:0 Sieg über Köln schwärmt Julian Nagelsmann über seinen Topstürmer.
00:59
Nagelsmann schwärmt von Lewandowski: "Body wie ein 20-Jähriger"

Tolisso wird den FC Bayern wohl verlassen

Sein Vertrag läuft bekanntermaßen im Sommer aus, und nach SPORT1-Informationen führen die Bayern-Bosse keine ernsthaften Gespräche mit dem Management des Weltmeisters über eine Verlängerung.

Gut unterrichtete Quellen aus dem Umfeld des Rekordmeisters behaupteten zuletzt, alle Parteien würden sich inzwischen auf einen ablösefreien Wechsel von Tolisso nach der Saison einstellen.

Der Spieler selbst tendiere klar dazu, etwas Neues zu machen. Gerüchte um einen Wechsel in Richtung England, Spanien und Italien wurden in diesem Zusammenhang immer wieder laut. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Tolisso stellt sich ins Schaufenster

Doch Nagelsmann hat mit Tolisso (noch) nicht abgeschlossen!

Der 34-Jährige betonte am Samstag zwar, er wolle und werde sich nicht in Vertragsthemen einmischen, Tolisso sei ohnehin „alt genug“, um seine Zukunft zu klären.

Allerdings unterstrich er in aller Deutlichkeit: „Ich bewerte das alles sportlich und sportlich hat er eine große Bedeutung für uns. Und natürlich würde man gerne mit seinen Spielern weiterarbeiten, das ist ganz normal.“

Beim Sieg der Bayern gegen Hoffenheim kocht Corentin Tolisso vor Wut, weil Robert Lewandowski den Franzosen einfach ignoriert.
01:23
Stinksauer auf Lewandowski! Als Tolisso völlig ausrastete

Doch eine neue Chance für Tolisso bei Bayern?

Ein Signal an Tolisso und den Bayern-Vorstand? Die nächsten Wochen werden Aufschluss darüber geben, ob die Parteien noch einmal aufeinander zu gehen.

Klar ist: Mit Eigenwerbungen wie in Köln stellt sich der Rechtsfuß ins Schaufenster - und lässt so die Chancen auf einen üppigen Vertrag bei einem anderen internationalen Top-Klub steigen. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Dem FCB droht bei der Personalie Tolisso im Moment also die Rolle des Verlierers - es sei denn, ein Interessent kommt in den nächsten zwei Wochen mit einer lukrativen Offerte um die Ecke und eröffnet den Entscheidern an der Säbener Straße die Möglichkeit, eine Ablösesumme für den Ex-Profi von Olympique Lyon zu generieren.

Eine zuverlässige Option mitten in der Saison zu verlieren, wäre jedoch wohl kaum im Sinne von Nagelsmann.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: