Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

FC Bayern: Schreckmoment um Lewandowski - so geht es dem Stürmer

Bundesliga>

FC Bayern: Schreckmoment um Lewandowski - so geht es dem Stürmer

Anzeige
Anzeige

So geht es Lewandowski nach Schreck

So geht es Lewandowski nach Schreck

Schrecksekunde um Robert Lewandowski beim FC Bayern. SPORT1 weiß, wie es dem Bayern-Star nach dem Trainingsabbruch geht.
Der Vertrag von Robert Lewandowski beim FC Bayern München läuft 2023 aus. Bislang soll es aber noch keine Gespräche bezüglich einer Vertragsverlängerung mit dem Stürmer gegeben haben.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Glück im Unglück nach der Schrecksekunde beim FC Bayern wegen Robert Lewandowski!

Die Tormaschine des Rekordmeisters musste am Dienstag das Training vorzeitig abbrechen. (BERICHT: Bayern und Lewandowski - nächster Schlagabtausch droht)

Lewandowski bricht Bayern-Training ab

Um 11.38 Uhr verließ der Pole deutlich missmutig den Platz. Zuvor war er offenbar bei einem Torschuss abgerutscht und hatte sich eine Blessur zugezogen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Nach einem Austausch mit den Ärzten trainierte er zunächst weiter, nach einer erneuten Schussaktion war dann aber Feierabend. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

So geht es Lewandowski

Nach SPORT1-Informationen ist es allerdings nichts Ernstes beim Bayern-Star. Trainer Julian Nagelsmann plant im Spiel gegen Union Berlin am Samstag (FC Bayern München - Union Berlin ab 18.30 Uhr im LIVETICKER) mit seinem Stürmer.

Der FC Bayern schrieb auf der Homepage von „einer kleinen Blessur“.

Auf Bild-Nachfrage hatte Lewandowski zuvor erklärt: „Ich habe den Ball nicht richtig getroffen beim Schuss. Es tut ein bisschen weh.“ (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Goretzka meldet sich zurück

Immerhin gab es am Dienstag auch gute Nachrichten vom Trainingsgelände an der Säbener Straße. Mittelfeldspieler Leon Goretzka nahm zum ersten Mal nach drei Monaten wieder am Mannschaftstraining teil.

Der seit Dezember an einer Patellasehnenreizung laborierende Nationalspieler hatte zuletzt auch bei Einheiten mit dem Ball schon wieder große Fortschritte gemacht.

„Leon ist überwiegend schmerzfrei“, bestätigte Bayern-Trainer Julian Nagelsmann bereits Ende der vergangenen Woche auf SPORT1-Nachfrage. (BERICHT: Kommt Flick Bayern entgegen?)

Leon Goretzka konnte zum ersten Mal seit Wochen wieder mit dem Ball trainieren und leichte Passübungen durchführen. Wann er wieder einsatzbereit ist, steht jedoch noch nicht fest.
00:30
Comeback in Sicht: Goretzka macht den nächsten Schritt

Der Ex-Schalker arbeitet darauf hin, spätestens Anfang April wieder voll einsatzfähig zu sein. Bis dahin soll er weiter behutsam aufgebaut werden. In München.

Nach SPORT1-Informationen ist derzeit zumindest von Bayern-Seite aus nicht geplant, dass der 27-Jährige Ende März zur Nationalelf stößt, um unter der Regie von Bundestrainer Hansi Flick die Länderspiele gegen Island (26. März) und Niederlande (29. März) zu bestreiten.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: