Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Nagelsmann entschuldigt sich bei Freiburg

Bundesliga>

Nagelsmann entschuldigt sich bei Freiburg

Anzeige
Anzeige

Nagelsmann rudert nach Kritik zurück

Julian Nagelsmann entschuldigt sich nach seiner harten Kritik am SC Freiburg vor dem Spiel gegen den FC Augsburg.
Nach dem Wechselfehler des FC Bayern im Spiel gegen den SC Freiburg wurde der Einspruch der Freiburger abgelehnt. Julian Nagelsmann spricht nach seiner Kritik nun erneut über den Einspruch der Breisgauer.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Julian Nagelsmann versucht nach seiner Kritik die Wogen zu glätten.

Der Cheftrainer des FC Bayern entschuldigte sich nach seiner scharfen Kritik beim SC Freiburg und dessen Coach Christian Streich. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

„Ich habe einen Fehler gemacht“, sagte Nagelsmann bei Sky.

Er habe bei seinen Aussagen über den Freiburger Protest gegen die Wertung des von einem Wechselfehler geprägten Bundesliga-Duells "die große Dimension des Sport- und Vereinsrechtes nicht auf dem Schirm gehabt, nicht begriffen", begründete er seine Entschuldigung.

Nagelsmann habe seinem Trainerkollegen Streich auch schon geschrieben und werde ihn auch noch anrufen, um sich bei ihm zu entschuldigen. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Nagelsmann: „Sorry an Freiburg, sorry an Christian“

Der Trainer der Bayern bekräftigte, dass er seine persönliche Meinung zu dem Thema geäußert habe, die sich nicht verändert hätte, ohne die Statuten genau zu kennen. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Deshalb habe er sich „fälschlicherweise geäußert in einer Art und Weise, die nicht richtig war. Ich entschuldige mich - sorry an Freiburg, sorry an Christian, den ich nie persönlich angegriffen habe. Ich hoffe nicht, dass das Verhältnis leidet und hoffe, dass es damit erledigt ist“.

_________

Mit Sport-Informations-Dienst: SID

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: