Anzeige
Home>Fußball>Champions League>

FC Bayern: Nagelsmann kritisiert Freiburg nach Einspruch scharf

Champions League>

FC Bayern: Nagelsmann kritisiert Freiburg nach Einspruch scharf

Anzeige
Anzeige

Nagelsmann attackiert Freiburg

Der FC Bayern tritt am Mittwoch in Villarreal zum Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League an. Trainer Julian Nagelsmann spricht nicht nur über diese Partie, sondern positioniert sich auch klar in Sachen Einspruch des SC Freiburg.
Der SC Freiburg hat offiziell Einspruch gegen die Wertung des Bayern-Spiels eingelegt. Das missfällt Julian Nagelsmann.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Nach dem Einzug ins Viertelfinale will der FC Bayern nun auch das Halbfinale in der Champions League erreichen.

Am Mittwoch wartet dabei das Hinspiel beim FC Villarreal (FC Villarreal - FC Bayern ab 21 Uhr im LIVETICKER).

Doch nicht nur die Partie in Spanien war Thema bei der Pressekonferenz mit Trainer Julian Nagelsmann und Verteidiger Lucas Hernández.

Bei dem Spiel SC Freiburg gegen den FC Bayern kam es zu einem Wechselfehler - Bayern spielte ca. 17 Sekunden zu zwölft. Freiburg legte nun Einspruch gegen das Ergebnis ein.
05:40
Einspruch des SC Freiburg? "Leider heuchlerisch!"

Nagelsmann fand klare und deutliche Worte in Richtung des SC Freiburg, der am Montag Einspruch gegen die Wertung des 1:4 am Samstag eingelegt hatte. Bei dieser Partie standen kurzzeitig zwölf Spieler der Bayern auf dem Rasen.

SPORT1 hat die Pressekonferenz zum Nachlesen im TICKER

+++ Pressekonferenz beendet +++

Nagelsmann verabschiedet sich.

+++ Nagelsmann über weitere Personalien +++

„Ich traue Tanguy (Nianzou, d.Red.) zu, dass er sich in der Abwehr auch kommende Saison festsetzt. Er ist ein sehr guter Verteidiger. Manchmal muss er sein Risiko noch etwas herunterschrauben. Er hat zweimal gut gespielt und ist für morgen ein Kandidat für die Startelf. Er beißt sich immer stark in die Wadeln der Gegner. Bouna Sarr hat Patellasehnenprobleme, da sind wir gerade dabei zu diskutieren, wie wir weiter vorgehen. Er wird morgen nicht zur Verfügung stehen.“

+++ Nagelsmann über Entscheidung zwischen Gnabry und Sané +++

„Es sind drei oder vier Positionen noch offen. Diese Position gehört dazu. Serge hat es zuletzt ganz gut gemacht. Leroy hat etwas unglücklich zuletzt agiert. Aber vorher hat er uns oft gezeigt, wie er uns helfen kann.“

+++ Nagelsmann über Stimmung im Team +++

„Wir hatten nach Weihnachten eine komische Phase, in der die Stimmung nicht so gut war und die Ergebnisse nicht gepasst haben. Das ist jetzt seit einigen Wochen wieder komplett anders. Im Speiseraum spielen sie gerade Darts und schreien rum, auch das ist ein Indiz, dass die Stimmung gut ist. Wie es Anfang des Jahres dazu kam, dass die Stimmung nicht so gut war, kann ich mir auch nicht erklären, vielleicht lag es auch einfach an den Ergebnissen.“

+++ Nagelsmann über Freiburg-Einspruch +++

„Aus persönlicher Sicht kann ich es nicht verstehen, dass Freiburg das macht. Sie hätten in den 18 Sekunden sicherlich nicht zwei Tore gemacht. Ich persönlich hätte es nicht gemacht. Ich finde, dass du dann den Fehler eines Dritten ausnutzt, um selber vielleicht zu Punkten zu kommen. Vielleicht ist der Druck der Fans oder der Sponsoren zu groß geworden. Ich weiß nicht, ob du dir bei der Jahreshauptversammlung auf die Schulter klopfen kannst, wenn du aufgrund dieser gewonnenen drei Punkte international spielst. Die hast du sportlich aber de facto nicht gewonnen. Ich wäre da nicht so glücklich. Das Bild ist vielleicht doch nicht so klar, wie es auf der Pressekonferenz nach dem Spiel gezeichnet wurde. Ich war zwar auch nicht so überrascht, sehe es aber nicht ganz so entspannt wie der Vorstandsvorsitzende (Oliver Kahn, Anm. d. Red.). Am Ende aber muss es jeder selbst entscheiden. Das Verfahren liegt jetzt beim DFB. Das Urteil kann in meinen Augen nur in eine Richtung gehen.“

+++ Nagelsmann über Villarreals Danjuma +++

„Er ist ein sehr gefährlicher Stürmer. Er hat ein gutes Tempo, ist vergleichbar mit einem anderen europäischen Topstürmer. Sie haben gegen Juve gezeigt, dass sie mit Rückschlägen umgehen können.“

+++ Nagelsmann über Tolisso +++

„Ich dachte tatsächlich, dass Coco Magenprobleme hat. Ich habe erst nach dem Spiel in Freiburg mitbekommen, dass er einen Faserriss hat. Er ist fertig mit der Welt. Das tut mir sehr leid für ihn. Er ist jetzt in Frankreich, um wieder auf andere Gedanken zu kommen.“

+++ Jetzt kommt Nagelsmann +++

„Phonzie wird wieder dabei sein. Er könnte sogar von Beginn an spielen. Das entscheiden wir aber später. Villarreal hat eine sehr erfahrene Mannschaft mit den meisten LaLiga-Spielen pro Kopf. Der Trainer lässt sehr variabel spielen und verteidigen sehr hoch.“

+++ Hernández über den Süle-Abschied +++

„Niki ist ein großartiger Spieler, ich mag ihn auch als Person. Wir verlieren einen großartigen Spieler. Aber wir haben mit Tanguy und Upa und Benji andere Spieler, die großartige Leistungen zeigen können in der Innenverteidigung.“

+++ Hernández über Villarreal und das kleine Stadion +++

„Die Mannschaft hat es geschafft, ins Viertelfinale einzuziehen und sie werden alles auf dem Platz geben. Für sie ist es etwas Geschichtsträchtiges und sie werden alles geben. Aber wir auch. Es ist natürlich kein großes Stadion. Als ich bei Atlético Madrid gespielt habe, habe ich dort auch schon gespielt. Es wird ein sehr schwieriger Beginn für uns werden, auch mit den Heim-Fans, die ihren Beitrag dazu leisten werden. Aber wir müssen ruhig bleiben und sind gut vorbereitet.“

+++ Hernández über den Freiburg-Einspruch +++

„Das ist ein Thema, über das ich nicht nachdenke. Ich konzentriere mich auf morgen.“

+++ Hernández über Coach Emery +++

„Er ist ein großartiger Trainer. Überall wo er war, hatte er Erfolg. Jetzt ist er mit Villarreal auch schon sehr weit in der Champions League gekommen. Aber wir sind sehr selbstbewusst und wollen in die nächste Runde einziehen.“

+++ Hernández über seine Ansprüche +++

„Ich passe mich immer besser an die Mannschaft an. Ich will immer mein Bestes geben auf dem Platz. Ich bin sehr glücklich und fühle mich immer besser hier.“

+++ Hernández über den bevorstehenden Nachwuchs +++

„Ja, ich werde auch zum zweiten Mal Vater demnächst. Ich möchte eine große Familie haben und bin sehr glücklich darüber. Das ist einer der schönsten Momente im Leben.“

+++ Hernández über Goretzka-Comeback +++

„Wir sind sehr glücklich, dass er wieder bei uns ist. Er ist ein wichtiger Faktor, gibt uns viel Körperlichkeit und Selbstvertrauen.“

+++ Hernández spricht (auf deutsch) +++

„Ich habe die Spiele von Villarreal gegen Juventus im Achtelfinale gesehen. Sie hatten zwar nicht so viel Ballbesitz, aber sie waren sehr gefährlich und sehr gut organisiert. Wir wollen aber die beiden Spiele gewinnen.“

+++ Nagelsmann und Hernández sprechen +++

Trainer Julian Nagelsmann und Innenverteidiger Lucas Hernández stehen vor dem Spiel den Journalisten Rede und Antwort - dabei wird es auch um den Protest des SC Freiburg nach der Wechselpanne in der Bundesliga gehen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Champions League)

+++ Villarreal warf Juve raus +++

Der spanische Verein hat in der Runde zuvor mit Juventus Turin bereits einen hochkarätigen Klub aus dem Wettbewerb genommen. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Champions League)

+++ PK-Start um 13.30 Uhr +++

Julian Nagelsmann spricht vor dem Auswärtsspiel beim FC Villareal am Mittwoch über die Ausgangslage und die Personalsituation. Zudem ist auch Lucas Hernández anwesend, um die Fragen zum Hinspiel in der Champions League zu beantworten.

Alles zur Champions League bei SPORT1