Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Bundesliga: Ex-Freiburg-Star Nico Schlotterbeck verrät BVB-Rückennummer

Bundesliga>

Bundesliga: Ex-Freiburg-Star Nico Schlotterbeck verrät BVB-Rückennummer

Anzeige
Anzeige

Schlotterbeck verrät BVB-Nummer

Schlotterbeck verrät BVB-Nummer

Der Wechsel von Nico Schlotterbeck ist seit Wochen unter Dach und Fach. Auf Social Media gibt der Nationalspieler jetzt seine Nummer bekannt - und die ist beim BVB ganz besonders.
Nico Schlotterbeck wird bald in Schwarz-Gelb auflaufen. In seinem ersten Interview bei BVB-TV erklärte er, was der ausschlaggebende Grund für seine Entscheidung war nach Dortmund zu wechseln.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Lange hat Nico Schlotterbeck über seine zukünftige Rückennummer geschwiegen, aber knapp zwei Monate nach dem Transfer hat der BVB-Neuzugang jetzt das Geheimnis gelüftet!

Auf Instagram postete der Innenverteidiger am Freitagabend das erste Foto mit Dortmund-Trikot, welches allerdings nur mit der Vertragslaufzeit bis 2027 beflockt wurde. Ein genauerer Blick auf die Beschreibung, in der sich Schlotterbeck an die Fans wandte, verrät jedoch die Nummer. (ÜBERSICHT: Die fixen Transfers aller Bundesliga-Klubs)

Der Hashtag „NS4bleibt“ bestätigt, dass der Ex-Freiburger weiterhin mit der 4 auf dem Rücken auflaufen wird. Auf eine Nachfrage in den Kommentaren, ob dies tatsächlich ein Hinweis darauf sei, antwortete er mit einem Daumen nach oben.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Schlotterbeck tritt in große Fußstapfen

Damit tritt Schlotterbeck in die großen Fußstapfen einiger Vereinslegenden, die bereits diese Nummer trugen. Unter anderem Christian Wörns, Steffen Freund, Michael Schulz und Neven Subotic repräsentierten die Schwarzgelben mit der 4.

In der letzten Saison wurde Nachwuchstalent Soumaila Coulibaly, der die Nummer von PSG-Star Abdou Diallo übernahm, diese Ehre zuteil. Ab der Saison 2022/23 trägt sie nun also Nico Schlotterbeck. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: